Fußball: Kreisliga A der A-Junioren
Preußen Lengerich unterliegt Eintracht Mettingen 0:3

Tecklenburger Land -

Der VfL Eintracht Mettingen bleibt dem Führungstrio in der Fußball A-Junioren Kreisliga A nach einem 3:0-Sieg am Mittwoch im Nachholspiel bei Preußen Lengerich weiter dicht auf den Fersen.

Donnerstag, 18.04.2019, 18:30 Uhr
Vor der Pause stand die Lengericher Abwehr (schwarze Trikots) noch kompakt. Nach dem Wechsel wirkten die Mettinger konsequenter im Abschluss und bleiben nach einem 3:0 Sieg weiter im Titelrennen.
Vor der Pause stand die Lengericher Abwehr (schwarze Trikots) noch kompakt. Nach dem Wechsel wirkten die Mettinger konsequenter im Abschluss und bleiben nach einem 3:0 Sieg weiter im Titelrennen. Foto: Walter Wahlbrink

Teuto Riesenbeck kann mit einem Sieg am kommenden Mittwoch im vorgezogenen Spiel bei Arminia Ibbenbüren vorübergehend die Tabellenführung übernehmen.

Preußen Lengerich -

Eintracht Mettingen 0:3

Vor der Pause spielte sich das Geschehen zumeist in der Lengericher Hälfte ab. Luca Klostermann (22.), Bastian Richter (29.) und Henning Langelage (39.) konnten die Mettinger Chancen aber nicht verwerten. Neun Minuten nach dem Wechsel gelang Felix Dauwe dann die verdiente 1:0-Führung. Die Platzherren wurden nun offensiver und hatten zwei gute Abschlussmöglichkeiten. In der 64. Minute vereitelte Niklas Glasmeyer mit einer Glanzparade den Ausgleich. Nach einer gelungenen Kombination nutzte Alamdar Mohamed die Freiräume in der 83. Minute zur 2:0-Führung. Für den 3:0-Endstand sorgte Richter in der zweiten Minute der Nachspielzeit. „Ein überzeugender Sieg war das nicht“, meinte Mettingens Interimstrainer Jochen Löffers.

Arminia Ibbenbüren

Teuto Riesenbeck

Beide Teams trafen in dieser Saison bereits zwei Mal aufeinander. Für die unglückliche 1:2-Niederlage nach Verlängerung im Kreispokal-Halbfinale konnten sich die Arminen mit einem 2:0-Sieg in der Meisterschaft revanchieren. Die Riesenbecker sind nun aber schon seit acht Spielen ungeschlagen und haben nur noch zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter SF Lotte. Mit einem Sieg am kommenden Mittwoch (19.15 Uhr) beim Tabellenfünften können Heilemann-Schützlinge die Konkurrenz unter Druck setzen und weiter vom Titelgewinn träumen. Für die Arminen geht es nur noch ums Prestige.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6552735?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35349%2F
Giulia Wahn beim ESC: „Platz 20 war Hauptgewinn“
Beim ESC landete der für San Marino startende Sänger Serhat (l.) auf Platz 20. Dennoch gab es für ihn und seine münsterische Background-Sängerin Giulia Wahn (hinten rechts) Grund zum Jubeln.
Nachrichten-Ticker