Tennis: Jugend-Hallenkreismeisterschaften
Überraschungen und packende Matches

Techlenburger Land -

In Mettingen und Westerkappeln wurden am Wochenende die neuen Jugendhallenkreismeister des Tecklenburger Landes im Tennis ermittelt.

Mittwoch, 15.01.2020, 17:45 Uhr aktualisiert: 15.01.2020, 17:48 Uhr
Turnierleiter Gerd Hungermann (links) und Turnierorganisator Wilfreid Glasmeier (rechts) mit den Siegern und Platzierten der U 9/U 10-Junioren.
Turnierleiter Gerd Hungermann (links) und Turnierorganisator Wilfreid Glasmeier (rechts) mit den Siegern und Platzierten der U 9/U 10-Junioren. Foto: privat

Hellwach trotz des frühen Beginnes um 8 Uhr am Sonntagmorgen waren die Jüngsten in der Tennishalle Westerkappeln voll motiviert bei der Sache. Die Sieger bei dem Kleinfeldturnier wurden in Gruppenspielen ermittelt. In den Spielpausen konnten sich die Jüngsten in der angrenzenden Badmintonhalle auf einen von Turnierleiterin Bettina Reiser errichteten Geschicklichkeitsparcours ausprobieren oder einfach nur herum toben.

Die Siegerin bei den Juniorinnen U 8 wurde Leni Albus (Westfalia Westerkappeln) vor Herle Lüttmann (TSC RW Mettingen). Max Herkenhoff (BG Ibbenbüren) siegte bei den Junioren U 8 vor Konrad Maier (Lengericher TC). In der Altersklasse Juniorinnen U 9/U 10 kam es wie erwartet zu dem Finale der Zwillingsschwestern Dafina und Medina Balija aus Lengerich. Dafina Balija gewann das ausgeglichene Match mit 9:8. Lorenz Hungermann (Mettingen) siegte bei den Junioren U 9/U 10 gegen Lasse Nordmann (BG Ibbenbüren) mit 9:3. Zu einem Mettinger Endspiel kam es bei den Juniorinnen U 11/U 12. Jamie Frehe gewann im Tie Break gegen Janne Plogmann glücklich mit 9:8. Nicht so spannend verlief das Endspiel der Junioren U 11/U 12 zwischen Thore Schmidt (Westerkappeln) und Jan Kuhnert (TSC RW Mettingen). Thore Schmidt setzte sich mit 9:2.

Die Konkurrenz der Juniorinnen U 13/U 14 wurde von den Spielerinnen aus Leeden/Ledde bestimmt. Beim Stand von 7:7 gelang Lisa Eckelt das Break zum 8:7 gegen Angelina Bakova, um anschließend ihr Aufschlagspiel zmm 9:7 durchzubringen.

Im größtem Teilnehmerfeld, den Junioren U 13/U 14, siegte in einem jeder Zeit ausgeglichenem Spiel Pascal Engelsberger (Leeden/Ledde) knapp mit 9:7 gegen den Lengericher Luis Lütkeschümer. Die Ungesetzte Jolina Hindersmann besiegte im Endspiel der Juniorinnen U 15/U 16 die an Position zwei gesetzte Sophia Müller-Bromley (BW Tecklenburg) mit 9:5. Das Endspiel der Junioren U 15/U 16 bestritten Silas Eggemeyer (BG Ibbenbüren) gegen den überraschend ins Endspiel gekommenen Joshua Mujacic (Mettingen). Silas Eggemeyer siegte mit 9:5.

Eine große Überraschung gab es am Samstagabend in der Tennishalle Mettingen. Die Topgesetzte Anna Kamp (Westfalia Westerkappeln) verlor ihr Halbfinale gegen eine stark spielende Ariana Brandic (Mettingen) knapp mit 7:9. Auch die Zwei gesetzte Ina Forsmann (TSC RW Mettingen) musste die Spielstärke von Esther Wahlbrink (Westfalia Westerkappeln) anerkennen und unterlag mit 4: 9. Das Endspiel am Sonntag war eine klare Angelegenheit für Esther Wahlbrink. Ariana Brandic fand nie zu ihrem Spiel und hatte der aggressiven Spielweise ihrer Gegnerin wenig entgegen zusetzen und unterlag mit 2:9.

Mathis Breher (BG Ibbenbüren) heißt der neue Jugendmeister bei den Junioren U 18. Dabei stand er im Halbfinale gegen den Kreismeister von 2019 Elias Heithecker (Westfalia Westerkappeln) schon vor dem Aus denn er lag fast aussichtslos mit 4:8 zurück. Dank einer Energieleistung kämpfte er sich zurück ins Spiel und gewann den entscheidenden Tie Break mit 12:10. Im Endspiel wartete mit Nils Mindrup (Westfalia Westerkappeln) ein spielstarker Gegner. Breher gelang Mitte des Satzes in einem ausgeglichenem Spiel ein Break, das zum 9:7 Sieg reichte.

Die abschließende Siegerehrung übernahm der Filialleiter der Volksbank Mettingen Thomas Lindmeyer. Er lobte das Engagement der Jugendlichen und versprach sich auch weiterhin für den Jugend-Tennissport im Altkreis Tecklenburg einzusetzen.

Den Mannschaftspokal teilten sich diesmal Serienmeister Westfalia Westerkappeln und der TSC RW Mettingen mit jeweils neun Punkten. Es folgen auf den Plätzen BG Ibbenbüren (7), BSV Leeden/ Ledde (5), Lengericher TC (5) und BW Tecklenburg (1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7195857?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35349%2F
Mögliche Bedrohungslage in der US-Kaserne in Dülmen geprüft
Terrorverdacht: Mögliche Bedrohungslage in der US-Kaserne in Dülmen geprüft
Nachrichten-Ticker