Landesliga Herren
TV Kattenvenne: Trauben in Werther hängen hoch

Kattenvenne -

Der TV Kattenvenne gastiert an diesem Spieltag beim Tabellenzweiten TV Werther. Für die schwere Aufgabe hat Trainer Florian Schulte mehr Personal zur Verfügung als in den vorhergehenden Spielen.

Freitag, 06.03.2020, 18:23 Uhr aktualisiert: 06.03.2020, 20:54 Uhr
TVK-Akteur Nils Alke (rechts) und sein Team stehen in Werther vor einer schweren Aufgabe.
TVK-Akteur Nils Alke (rechts) und sein Team stehen in Werther vor einer schweren Aufgabe. Foto: uw

Der TVK ist als Aufsteiger in die Landesliga in einer prekären Situation: Das Team von Trainer Florian Schulte steckt mitten im Abstiegskampf. –- Und dann geht es am Sonntag um 18 Uhr zum Tabellenzweiten TV Werther 04.„Die Gastgeber haben bestimmt nichts zu verschenken“, ist sich der coach sicher. Eigentlich dürfte dem TV Verl die Meisterschaft bei aktuell fünf Punkten Vorsprung nicht mehr zu nehmen sein - aber. . .

„Im Gegensatz zu den letzten Spielen entspannt sich nun endlich unsere Personalsituation“, sieht Florian Schulte positive Aspekte für sein Team. Alex Kipp und Malte Glasneck sind wieder an Board, ebenso Hendrik Peters. Bis auf Mario Postert kann Schulte „mit voller Kapelle“ nach Werther fahren.

Das Hinspiel war sehr umkämpft. Der TVK lag letztendlich mit 20:22 knapp im Hintertreffen. „Werther spielt einen tollen frischen Handball und deckt meist mit einer offensiven Variante und versucht leichte Ballgewinne zu erarbeiten. Das haben die im Hinspiel hervorragend gemacht“, weiß Schulte um die besonderen Stärken des Gastgebers.

Vom Papier her ist Werther klarer Favorit. „Für uns wird es darauf ankommen, die gute Deckungsleistung aus dem Hinspiel zu wiederholen und vorne mutig mit kreativen Ideen die Abwehr zu überwinden“, lautet die Vorgabe des Trainers an sein Team. „Ich erwarte ein bewegungsintensives Spiel. Wenn wir die eigene Komfortzone verlassen und diszipliniert auftreten, sehe ich auch eine Chance Punkte mitzunehmen.“

Der TVK steht aktuell mit zehn Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, Neuenkirchen als Schlusslicht hat sieben. Die weiteren Mitkonkurrenten: ASV Hamm Westfalen (10, aber ein Spiel weniger)), SF Loxten (12) und TV Vreden (12). Der TVK muss noch zum ASV Hamm-Westfalen und erwartet am letzten Spieltag Neuenkirchen. Spannende Wochen für den TVK.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7314193?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35349%2F
Nachrichten-Ticker