Kreisliga A: Heimspiel gegen Teuto Riesenbeck
SW Lienen will Gast geben

Lienen -

SW Lienen will möglichst rasch die zum Klassenerhalt erforderlichen Punkte einfahren. Die nächste Chance dazu bietet sich am Sonntag im Heimspiel gegen Teuto Riesenbeck.

Freitag, 06.03.2020, 18:50 Uhr
Philip Winkler steht mit SW Lienen vor einem harten Test gegen Teuto Riesenbeck.
Philip Winkler steht mit SW Lienen vor einem harten Test gegen Teuto Riesenbeck. Foto: Jörg Wahlbrink

Schwarz-Weiß Lienen steht vor einer weiteren Bewährungsprobe. Am Sonntag bekommt es das Team von Trainer Maik Horstkotte , Sebastian Ruwisch und Andreas Horstmeier im heimischen Stadion mit Bezirksliga-Absteiger Teuto Riesenbeck zu tun.

Für die Lienener gibt es handfeste Gründe, richtig Gas zu geben. In erster Linie geht es darum, die zum Klassenerhalt erforderlichen Punkte möglichst rasch einzufahren. Darüber hinaus haben die Schwarz-Weißen aber auch in anderer Hinsicht noch ein Hühnchen zu rupfen mit Teuto. Denn sowohl in Meisterschaft (0:6) als auch im Pokal (1:5) wurde ihnen von den Riesenbeckern das Fell mächtig übers Ohr gezogen. Das wollen die Lienener so nicht stehen lassen. „Am Sonntag muss was kommen, auch wenn uns der eine oder andere an Grippe erkrankte Spieler fehlen könnte“, fordert Horstkotte. Der SWL-Coach schätzt das Umschaltspiel des Gegners. Deshalb wird es bei allem Offensivgeist darauf ankommen, die Absicherung nach hinten nicht zu vergessen. Wie sagte noch Huub Stevens, einst Trainer des FC Schalke 04? „Die Null muss hinten stehen.“

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7314442?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35349%2F
Nachrichten-Ticker