Kreisliga A: Beste Saisonleistung
Preußen Lengerich bietet Arminia lange Zeit Paroli

Tecklenburger Land -

Die A-Junioren des SC Preußen Lengerich boten Spitzenreiter Arminia Ibbenbüren große Gegenwehr, zu einer Überraschung reichte es jedoch nicht.

Montag, 21.09.2020, 17:46 Uhr
Die JSG Ladbergen/Brochterbeck/Dörenthe (re.) erreichte ein 3:3-Remis gegen die JSG Westerkappeln.
Die JSG Ladbergen/Brochterbeck/Dörenthe (re.) erreichte ein 3:3-Remis gegen die JSG Westerkappeln. Foto: ww

In der Kreisliga A der A-Junioren-Fußballer hatte Tabellenführer Arminia Ibbenbüren beim 3:0-Sieg bei den Lengericher Preußen mehr Mühe als erwartet. Ärgster Verfolger des Spitzenreiters ist Westfalia Hopsten nach einem 10:0-Kantersieg gegen SW Lienen. Cheruskia Laggenbeck feierte mit einem 2:1-Erfolg bei Falke Saerbeck den ersten Saisonsieg. Die JSG Ladbergen/Brochterbeck/Dörenthe und JSG Westerkappeln/Velpe trennten sich leistungsgerecht 3:3.

Preußen Lengerich

Arminia Ibbenbüren  0:3

Die Preußen belohnten sich für ihre beste Saisonleistung gegen den Spitzenreiter nicht. Schon in der zweiten Minute hätten sie nach einem Konter durch Ata Nagis in Führung gehen können. In der 25. Minute hatte Kilian Auffahrt eine weitere gute Abschlussgelegenheit. Die Schierloher schlugen erst in der 42. Minute aus ihrer spielerischen Überlegenheit Kapital, als Bjarne Schmidt nach einer feinen Einzelleistung zur 1:0-Führung vollendete. Im zweiten Durchgang dauerte es bis zur 67. Minute, ehe Leon Schmidt im Nachsetzen auf 2:0 erhöhen konnte. Der 3:0-Endstand in der 90. Minute durch Finn Przesang per Kopfball nach einer Freistoßhereingabe von Jan Lunemann war dann auch verdient. „Wir haben als Team gut harmoniert und eine starke Abwehrleistung gezeigt“, meinte Lengerichs Trainer Frank Feldmann nach dem Spiel.

JSG Ladbergen/Brochterbeck/Dörenthe -

JSG Westerkappeln/Velpe  3:3

Die Westerkappelner schlugen mit den ersten beiden Torschüssen (6./7.) eiskalt zu. Mit dem Doppelpack stellte Nils Mindrup seine Abschlussqualitäten erneut unter Beweis. Bis zur Pause sahen die Gäste wie der sichere Sieger aus. Das sollte sich nach dem Wechsel ändern. Mit dem Anschlusstreffer in der 54. Minute nach einer Ecke brachte Phil Ahmann die Gastgeber ins Spiel zurück. Den Ausgleich erzielte Julius Schallenberg in der 60. Minute nach einem Freistoß. In der 66. Minute brachte Joel Denkel die Hausherren mit einem kuriosen Handelfmeter in Führung. Die Gäste steckten aber nicht auf und übernahmen wieder die Initiative. Für den verdienten 3:3-Ausgleich sorgte Erion Morina in der 76. Minute nach einem schnellen Tempogegenstoß. „Unter dem Strich geht das Unentschieden in Ordnung“, meinte Ladbergens Trainer Michael Tillmann.

Westfalia Hopsten -

SW Lienen  10:0

Gäste-Trainer Werner Niggemeier musste insgesamt acht Spieler ersetzen und war mit fünf B-Jugendlichen angetreten. „Mit unserem dezimierten Kader standen wir auf verlorenen Posten“, meinte Niggemeier. Die Hopstener knüpften an die starken Leistungen der Vorwochen an und sind damit für das Spitzenspiel am kommenden Sonntag (11 Uhr) bei Arminia Ibbenbüren gut gerüstet. Hamza Bozkurt 12./45./72.) und Noah Terheiden (17./59./72.) konnten sich jeweils mit einem Dreierpack in die Torschützenliste eintragen. Die weiteren Treffer erzielten Matthias Veerkamp (47.und 56.), Nils Kramer (38.), und Jan Nagelschmitz (79.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7595448?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35349%2F
Nachrichten-Ticker