Handball-Landesliga:
Überraschung: Kattenvenne schlägt Münster 08 mit 29:27

Kattenvenne -

Münster 08 zählt zu den Meisterschaftsfavoriten, hatte TVK-Trainer Volker Hollenberg im Vorfeld gesagt. Zum Saisonauftakt schlug „sein" TVK die favorisierten Gäste mit 29:27-Toren.

Sonntag, 04.10.2020, 20:55 Uhr
Hendrik Peters im Tor der Kattenvenner Handballer hatte zum Saisonauftakt einen glänzenden Tag und entschärfte zahlreiche Würfe der Gäste von Münster 08.
Hendrik Peters im Tor der Kattenvenner Handballer hatte zum Saisonauftakt einen glänzenden Tag und entschärfte zahlreiche Würfe der Gäste von Münster 08. Foto: Jörg Wahlbrink

29:27 (14:14) – ein verdienter Sieg über Münster 08 für den TV Kattenvenne in der Landesliga . TVK-Trainer Volker Hollenberg war voll des Lobes für sein Team. „Wir haben alles so umgesetzt, wie wir das im Vorfeld besprochen hatten“. dazu kam ein glänzend aufgelegter TVK-Torwart. Hendrik Peters brachte die 08-Angreifer mit seinen zahlreichen Paraden fast zur Verzweiflung. Dazu hielt er auch noch zwei der insgesamt fünf Siebenmeter.

Die fast 50 Zuschauer in der Halle Am Ölberg sahen ein verteiltes Spiel. Keine Mannschaft konnte sich zu Beginn absetzen. 7:7 hieß es nach 15 Minuten, 11:11 nach 21 Minuten. Danach konnten die Gäste sich auf 14:11 absetzen. Der TVK besann sich und glich Sekunden vor der Halbzeitsirene aus.

Hollenberg hatte die Gäste bei einem Testspiel beobachtet, wie er verriet. „Die spielen viel über den Kreis“. . Mit einer flexiblen und schnellfüßigen Abwehr machte der TVK das Anspiel schwer, kam zu leichten Ballgewinnen – und ließ viele Schnellangriffe überhastet liegen. Gleichwohl: Beim Stand von 21:21 in der 43. Minute nahm Hollenberg ein Team-Timeout. Danach gelang den Gästen beinahe nichts mehr. Notwürfe, starke Paraden und eine sattelfeste Abwehr - verbunden mit schönen Angriffskombinationen – Tor um Tor setzten sich die Gastgeber gab. Routinier Manuel Flechner war über außen kaum zu stoppen und erzielte acht Tore. Lukas Ahlert und Daniel Segger lleßen dem 08-Torwart bei ihren Würfen keine Chance, Segger (9) und Ahlert (8) dominierten den Rückraum. Das änderte sich auch nicht, als die Gäste aus Münster Segger in Manndeckung nahmen.

Über 24:21 (47.) und 28:24 ((54.) steuerten die Gastgeber einem durchaus überraschend, aber dennoch ungefährdeten Sieg entgegen.

Volker hollenberg hatte sein Team sehr gut eingestellt. Laers Bovenschulte, Henrich Wieneke, Daniel Segger und Lukas Ahlert führten abwechselnd auf der Mittellposition im Rückraum Regie und ordneten das TVK-Spiel. Immer wieder taten sich Lücken in der 08-Abwehr auf, weil sie auf die Positionswechsel zu spät reagierte. Zudem hatte der Gäste-Torwart nicht seinen besten Tag.

„Dieser Erfolg ist eine gute Basis“ freute sich Hollenberg. Da könne man schon verschmerzen, dass die Gäste die letzten drei Tore der Partie erzielten – lediglich ein bisschen Ergebniskosmetik.

Für den TVK trafen: Lars Bovenschulte 81); Manuel Flechner (8); Nico Postert (1); Henrich ‚Wieneke (1), Hinrich Hukriede (1), Lukas Ahlert (8), Daniel Segger (9)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7617059?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35349%2F
Nachrichten-Ticker