Faires Derby zwischen TVK II und HSG Hohne
Verdienter 29:26-Erfolg für die HSG

Kattenvenne/Lengerich -

Die HSG Hohne hat sich auch im Derby bei TV Kattenvenne II mit 29:26 durchgesetzt. Das kampfbetonte Spiel blieb fair und beide Trainer waren sich hinterher einig: Der Sieg der Gäste war verdient.

Sonntag, 25.10.2020, 13:21 Uhr
Beiden Teams war beim Derby zwischen TV Kattenvenne II (in grün) und der HSG Hohne die Freude am Handball anzumerken. Obwohl um jeden Ball gekämpft wurde, blieb die Partie fair..
Beiden Teams war beim Derby zwischen TV Kattenvenne II (in grün) und der HSG Hohne die Freude am Handball anzumerken. Obwohl um jeden Ball gekämpft wurde, blieb die Partie fair.. Foto: Jörg Wahlbrink

26:29 hat die HSG Hohne bei TV Kattenvenne II gewonnen. In der Bewertung des Derbys waren sich die Trainer einig: „Ein sehr faires Spiel mit einem verdienten Sieger“.

HSG-Coach Daniel Bieletzki zeigte sich beeindruckt von der „kämpferisch sehr guten Truppe“ des TVK. „Das Team hat zu keinem Zeitpunkt aufgegeben und uns den Erfolg schwer gemacht.“

Trotz des letztlich ungefährdeten Sieges musste Bieletzki feststellen, dass sein Team es den Gastgebern in vielen Phasen zu einfach gemacht habe. „Wir waren in den Abwehr nicht konsequent genug und haben Kattenvenne viele einfache Tore erlaubt.“

Derby in der Handball-Bezirksliga zwischen TVK II und HSG Hohne

1/30
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink
  • Derby TVK II - HSG Hohne 26:29 am 24. 10. 2010

    Foto: Jörg Wahlbrink

Sven Hassmann aus dem TVK-Trainerduo gratulierte der HSG. „Sie haben unsere individuellen Fehler sofort bestraft. Die HSG wird am Ende ganz oben in der Tabelle stehen.“ Er könne seinem Team letztlich keine Vorwürfe machen. Der kämpferische Einsatz habe gestimmt.

Den Gastgebern gelang das erste Tor der Partie. Danach bestimmten die Gäste aus Lengerich das Geschehen. Über 5:2 (7. Minute), 8:4 (16.) steuerte die HSG der 13:9-Pausenführung entgegen. Bis zur 36. Minute hatten sich die Bieletzki-Sieben auf sechs Tore abgesetzt (17:11). Bis zur 39. Minute (20:14) deutete alles auf einen klaren HSG-Erfolg hin. Möglicherweise schalteten die Gäste einen Gang zurück. Der TVK kämpfte sich Tor um Tor heran und hatte bis zur 52. Minute auf 22:24 verkürzt und dabei noch einen Siebenmeter ausgelassen. Durch drei Tore hintereinander stellte die HSG klar, dass sie die Punkte mitnehmen wollte.

TVK II: Krause (1), J. Glasneck (3), Wieneke (1), Hilbig (1), M. Glasneck (1), Schallenberg (4), Reiser (3), Kröger (5), Brüning (7) HSG: Telljohann (1), Guttek (3), Sensen (4), Grune (1), Gamradt (1), Dorroch (2), Hart (8), Osterbrink (3), Volk (6).

 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7647612?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35349%2F
Nachrichten-Ticker