Die „25“ steht: Lotte feiert Silberjubiläum
Sportfreunde kommen über 0:0 in Leverkusen aber nicht hinaus

Lotte -

Die Sportfreunde Lotte können ihr Silberjubiläum feiern. Zum 25. Mal in Folge sind sie seit gestern Abend unbesiegt. Allerdings kam die Mannschaft von Trainer Maik Walpurgis bei der U 23 von Bayer 04 Leverkusen auch nicht über ein 0:0 hinaus. Einen Sieg hätten die Sportfreunde auch nicht verdient gehabt. Dafür haben sie insgesamt zu wenig investiert. Es war sicher mehr drin, aber Lotte hat zu spät die Offensive gesucht und war nicht so gefährlich, wie üblich.

Montag, 21.11.2011, 17:11 Uhr

Trainer Maik Walpurgis wartete mit einer kleinen Überraschung auf. Nicht der wieder genesene 14-fache Torschütze Marcus Fischer stand in der ersten Elf, sondern Martin Hess. Der mühte sich zwar redlich, war aber zu oft auf sich allein gestellt und wirkte insgesamt recht unglücklich. Entsprechend musste er zur Pause dann doch Platz machen für Fischer.

Von den Sportfreunden kam im ersten Durchgang recht wenig. Die Hausherren stellten geschickt die Räume zu und ließen die Gäste überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Dennoch bleibt insgesamt festzustellen, dass die Mannen von Trainer Maik Walpurgis zu wenig taten und zu sehr abwarteten. Entsprechend reagierte der Coach zur Pause. Für Hess kam Fischer und wenig später Christian Schlösser für Dalibor Gataric. Dennoch änderte sich zunächst nichts. Zwölf Minuten später hatte der Mittelfeldspieler dann doch die Führung auf dem Fuß. Vier Gegenspieler ließ Schlösser aussteigen, ehe er am Bayer-Keeper Vollborn scheiterte.

Nun nahm die Partie, die bis dahin arm an Höhepunkten war, doch noch ein wenig mehr Fahrt auf. In der Schlussphase setzte Maik Walpurgis dann alles auf eine Karte und brachte für Innenverteidiger David Czyszczon den offensiveren Sergej Neubauer. Um ein Haar hätte er damit Erfolg gehabt. In der 85. Minute schickte Fabian Liesenfeld Marcus Fischer auf die Reise, der im letzten Moment geblockt werden konnte. So blieb es bei der Nulldiät. Die tut den Sportfreunden nicht zu sehr weh. Ärgerlich ist das 0:0 dennoch, denn in Leverkusen war gestern Abend mehr drin.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/59055?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F716398%2F716402%2F
Nachrichten-Ticker