Vorsprung auf zehn Punkte angewachsen
Reserve von SF Lotte gewinnt in Altenberge mit 2:0 und eilt mit Meilenschritten dem Titel entgegen

Lotte -

Die Herbstmeisterschaft durfte die U23 von SF Lotte bereits vor zwei Wochen feiern. Auf ihren Lorbeeren ausruhen wollen sich die Sportfreunde aber nicht. Im Gegenteil. Mit 2:0 (1:0) setzten sie sich gestern beim TuS Altenberge durch und vergrößerten den Vorsprung gar auf zehn Punkte, da der Tabellenzweite Wacker Mecklenbeck mit 1:2 beim FCE Rheine II unterlag.

Dienstag, 22.11.2011, 17:11 Uhr

Da sich auch die erste Mannschaft am Samstag die Herbstmeisterschaft in der Regionalliga sicherte, blicken die Sportfreunde einem wunderbaren Weihnachtsfest entgegen. Bis der Sieg gestern in Altenberge allerdings feststand, musste Lotte Schwerstarbeit verrichten. Die Hausherren stellten eine junge, quirlige und bis in die Haarspitzen motivierte Mannschaft. Die machte den Schützlingen von Trainer Hans-Georg Pohlmann das Leben sehr schwer. Allerdings entwickelten sie wenig Zug zum Tor. Der aus der Regionalliga „ausgeliehene“ Keeper Stefan Tantow musste kaum einmal ernsthaft eingreifen.

Die Sportfreunde fanden zunächst überhaupt nicht ins Spiel. Sie offenbarten eine hohe Fehlerquote mit einer bisher nicht gekannten Ungenauigkeit in den Pässen. Wie aus dem Nichts fiel dann das 1:0, da bis dahin der TuS Altenberge optisch überlegen wirkte. Nach herrlicher Vorarbeit von Vadim Schmidt vollendete Marcel Walsch in der 28. Minute.

In der Pause nahm Pohlmann einige Umstellungen vor, beorderte Dennis Kleingünther ins Zentrum und Simon Holkenbrink nach rechts. Nun wurden die Aktionen durchdachter, und Lotte nahm das Heft in die Hand. Die Hausherren gaben sich zwar nie auf, mit dem 2:0 durch Dennis Kleingünther in der 74. Minute war die Partie jedoch entschieden, da die Lotter Abwehr gestern stand wie eine Wand und nichts mehr zuließ.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/59593?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F716398%2F716402%2F
Nachrichten-Ticker