Mit dem FCE noch eine Rechnung offen
Reserve der Sportfreunde will Serie von 27 ungeschlagenen Spielen fortsetzen

Lotte -

Alles spricht derzeit über den Regionalliga-Spitzenreiter SF Lotte, der 27 Pflichtspiele (davon 25 Meisterschafts-Begegnungen) ungeschlagen war und am Mittwoch im Verbandspokal nach Elfmeterschießen erstmals wieder als Verlierer den Platz verlassen musste. Mindestens ebenso beeindruckend ist die Bilanz der Reserve der Sportfreunde in der Bezirksliga. Denn auch die ist saisonübergreifend seit 27 Spielen ungeschlagen. Diese Serie soll auch morgen Abend noch Bestand haben. Ab 14.30 Uhr stellt sich am Sonntag FCE Rheine II auf dem Kunstrasenplatz der connect-M-Arena vor. Eine Niederlage? Daran denkt im Lotter Lager niemand.

Donnerstag, 01.12.2011, 16:12 Uhr

FCE Rheine ? Da war doch etwas. Richtig. Die Westfalenliga-Reserve ist die Mannschaft, die den Sportfreunden die letzte Schlappe beibrachte. Am 20. Februar gewann der Club aus der Emsstadt mit 3:1. Seither ließ sich die Mannschaft von Trainer Hans-Georg Pohlmann nicht mehr überraschen, leistete sich nur noch drei Unentschieden bei 24 Siegen. Das Selbstvertrauen ist mittlerweile so groß wie der Mount Everest . Wenn auch Pohlmann großen Respekt vor den Rheinensern zeigt, die erst zwei Niederlagen kassierten, traut er seiner Mannschaft einiges zu. Dafür ist aber eine bessere Leistung vonnöten als am vergangenen Sonntag in Altenberge.

Hinter dem Einsatz von Magnus Horn , der letzte Woche bereits fehlte, steht ein Fragezeichen. Ebenso dahinter, ob Spieler aus dem Regionalliga-Kader, der an diesem Wochenende ohne Einsatz ist, hinzukommen.

SF Lotte 2: Rohlmann - B. Nelles, Brune, Bosse, M. Nelles, Horstmann, D. Kleingünther, Gerighausen, Maddente, Holkenbrink, Schmidt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/584173?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F716398%2F716399%2F
Nachrichten-Ticker