Fußball-3. Liga: Packendes Derby in Lotte auch ohne Tore
Starker Rückhalt Fernandez

Lotte -

Am Schluss hatte das Nachbarschaftsderby am Lotter Kreuz nur einen Mangel – es sind keine Tore gefallen. Was die beiden Kontrahenten aus Lotte und Osnabrück am Samstagnachmittag vor nicht ganz ausverkauftem Haus dem Publikum servierten, das war Drittligafußball allererster Güte.

Sonntag, 30.04.2017, 21:04 Uhr

SFL-Schlussmann Benedikt Fernandez zeigte am Samstag, wie in dieser Szene, als er einen Wriedt-Schuss aus dem Winkel fischt, wieder eine starke Leistung.
SFL-Schlussmann Benedikt Fernandez zeigte am Samstag, wie in dieser Szene, als er einen Wriedt-Schuss aus dem Winkel fischt, wieder eine starke Leistung. Foto: Mrugalla

Und die Gastgeber können sich beglückwünschen, zwei starke Torhüter zu haben. nach dem glanzvollen Auftritt von David Buchholz am Mittwoch beim Pokalsieg gegen den SV Rödinghausen , durfte diesmal wieder Benedikt Fernandez seine Klasse zeigen.

„In der ersten Halbzeit hatten wir Vorteile und waren besser, haben nur die Tore nicht gemacht“, sagte dieser nach der intensiven Partie. Dass es torlos geblieben war, daran hatte auch der starke Schlussmann seinen Anteil. „In der zweiten Hälfte hatte ich zwar mehr zu tun, aber die zwei schöneren Paraden hatte ich, glaube ich, in der ersten Halbzeit gegen Wriedt. Der Schuss mit dem Halbzeitpfiff und der Schuss ins lange Eck, wo ich gerade noch dran bin, das waren zwei gute Abschlüsse.“

In der zweiten Halbzeit hätten den Sportfreunden dann doch die 120 Minuten vom Pokalspiel in den Beiden gehangen. „Die Osnabrücker haben da richtig aufgedreht, das muss man ehrlich sagen. Da hatten wir in der einen oder anderen Situation auch etwas Glück.“ Fernandez bedauerte aber auch, dass Lotte seine Konter nicht besser ausgespielt habe. „Dann hätten wir vielleicht auch noch den ‚ Lucky Punch ‘ setzen können“, so der SFL-Keeper. „Das Unentschieden ist aber mehr als verdient. Und für die Zuschauer gibt es keine schönere Nullnummer. Es ging rauf und runter mit Torchancen hüben und drüben.

Fernandez dürfte mit seiner Meinung zum Spiel nicht allein da stehen. Die Zuschauer, ob Lotte- oder VfL-Fans – letztere waren am Samstag im Frimo-Stadion klar in der Mehrheit – durften zufrieden nach Hause gehen. Dem VfL tut das Remis aber wohl mehr weh, als den Platzherren. Im Kampf um einen Aufstiegsplatz konnten die Lila-Weißen keinen Boden gutmachen.

Packendes Derby in Lotte

1/34
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter
  • Ein packendes Derby lieferten sich am Samstag SF Lotte und der VfL Osnabrück trotz eines torlosen 0:0. Einige Lotter Fans kamen mit einem Trecker zum Spiel. Andere machten sich aus Osnabrück mit dem Fahrrad auf Richtung Lotte. Kurz vorm Spiel liefen die beiden Club-Präsidenten für einen guten Zwecke gemeinsam ins Stadion ein. Foto: M.Mrigalla/U.Wolter

„Mit der ersten Halbzeit konnten wir nicht zufrieden sein. Da haben wir auch nicht gut ins Spiel gefunden“, fand Christian groß, Ex-Lotteraner in VfL-Diensten. „Lotte hatte da die klareren Möglichkeiten. In der zweiten Halbzeit haben wir richtig gut gespielt. Nur das Tor hat einfach gefehlt. Schade, aber es muss trotzdem weitergehen“, so Groß nach dem Spiel.

Lottes Trainer Ismail Atalan zog symbolisch den Hut vor seiner Mannschaft. „Das ist schon eine starke Leistung, was die Mannschaft bei so vielen Ausfällen und der zehnten englischen Woche in den vergangenen elf Wochen zeigt“, so der Coach. Die erste Halbzeit sei vielleicht die beste Halbzeit gewesen, die von seiner Mannschaft in dieser Saison gesehen habe. Als nächstes wartet auf ihn und die Mannschaft das schwere Auswärtsspiel beim Spitzenreiter in Duisburg. „Die müssen leider gewinne, das ist schlecht“, erwartet Atalan an der Wedau harte Arbeit auf seine Jungs zukommen. Immerhin sind die englischen Wochen jetzt vorbei bis zum Finalspiel in Magdeburg am 20. Mai.

Der VfL Osnabrück erwartet am kommenden Samstag Fortuna Köln. „Das wird auch nicht einfach“, warnt VfL-Coach Joe Enochs, „Die sind noch nicht durch.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4801990?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F4846599%2F4894275%2F
Nachrichten-Ticker