Fußball-3. Liga: Lotte holt Punkt in Duisburg
Sportfreunde verpassen Überraschung

Duisburg/Lotte -

Die Sportfreunde Lotte haben am Samstagnachmittag eine Sensation knapp verpasst. Bis zur 90. Minute lagen sie beim Spitzenreiter mit 1:0 durch den Treffer von Sané (70.) vorne. Dann schlug Duisburgs Onuegbu zu und traf zum 1:1-Endstand.

Samstag, 06.05.2017, 17:05 Uhr

Saliou Sané hatte die Sportfreunde in der 70. Minute in Führung gebracht. Diese hielt bis zur 90. Minute.
Saliou Sané hatte die Sportfreunde in der 70. Minute in Führung gebracht. Diese hielt bis zur 90. Minute. Foto: Mrugalla

SFL-Trainer Ismail Atalan musste auf den verletzte Kevin Freiberger (Kapselriss) verzichten, ansonsten lief vor gut 17000 Zuschauern die erwartete Startelf auf.

Bereits vor dem Spiel war übrigens der Klassenerhalt der Sportfreunde auch theoretisch perfekt, da Werder Bremen II am Freitagabend gegen Halle nicht über ein 1:1 hinausgekommen war.

Die erste Halbzeit blieb arm an Höhepunkten. Der MSV war zwar optisch überlegen, brachte aber nach vorne, wo Onugebu kaum zur Geltung kam, wenig zustande. Meist waren es Schüsse aus der Distanz, wie schon in der achten Minute, als Schnellhardt Fernandez zum ersten Mal prüfte. Lotte kam selten vors gegnerische Tor. In der 21. Minute war Linder wie schon vor einer Woche gegen den VfL Osnabrück zu eigensinnig. Statt auf den besser postierten Langlitz zu spielen, versuchte er es selbst.

Fast wäre Fernandez in der 30. Minute von Janjic überrascht worden, der aus dem Mittelkreis abgezogen hatte. Zwei Minuten später verpasste dann Onuegbu das mögliche 1:0. Kurz vor der Pause machten noch einmal die Gäste auf sich aufmerksam, aber Neidharts Schuss ging knapp drüber. Sekunden später vergab zudem Lindner aus guter Position per Kopf. Torlos ging es in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begann dann richtig stark mit Chancen auf beiden Seiten. Die erste Chance hatte Lotte durch Sanè (51.), dessen Kopfball nach Langlitz-Flanke aber am Tor vorbei ging. Im Gegenzug verpassten die Platzherren die mögliche Führung. Schnellhardts Abschluss lenkte Fernandez gerade noch an die Latte, Hajris Kopfball ging Sekunden später nur knapp vorbei. In der 59. Minute rackerte sich Lindner durch, Flekken konnte gerade noch zur Ecke abwehren.

Gerade als das Spiel wieder an Fahrt zu verlieren schien, schlugen die Gäste zu. Nach Flanke von Steinhart (70.) war Sané zur Stelle und Lotte führte plötzlich beim Spitzenreiter und wohl künftigen Zweitligisten. Der MSV war angeschlagen, fast hätte Lindner (78.) alles klar gemacht, fand aber einmal mehr in Flekken seinen Meister. Als schon die ersten Zuschauer das Stadion enttäuscht verließen, schlug Onuegbu in der 90. Minute zu. Nach einer Rechtsflanke nahm der MSV-Stürmer im Fünfmeterraum das Leder volley und hämmerte es ins Netz zum 1:1-Endstand.

„Heute wurde mir bewiesen, was man mit Herz und Verstand schaffen kann“, meinte SFL-Coach Ismail Atalan anschließend. „Schade, dass wir die zwei Punkte noch abgegeben habe“, sagte Mittelfeldmann André Dej. „Jetzt wollen wir noch den Pokal holen“, machte Mannschaftskapitän Gerrit Nauber klar. Am 25. Mai geht es dazu wieder nach Paderborn. Am kommenden Samstag treffen die Sportfreunde zu Hause im letzten Heimspiel auf Mainz 05 II (13.30 Uhr).

MSV Duisburg: Flekken – Erat, Bomheuer, Bajic, Wolze – Schnellhardt, Özbek (71. Brandstetter), Albutat (81. Dausch) – Engin (77. Wiegel), Onuegbu, Janjic

SF Lotte: Fernandez – Langlitz, Wendel, Nauber, Neidhart – Dej (90.Tankulic), Brock, Heyer – Lindner, Sané (90.+3 Engel), Steinhart.

Tore: 0:1 Sané (70.), 1:1 Onuegbu (90.) – Gelbe Karten: Bajic / Sané, Heyer, Dej – Schiedsrichter: Tobias Fritsch (Bruchsal) – Zuschauer: 17133.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4814576?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Nachrichten-Ticker