Fußball: 3. Liga
VfL Osnabrück - SF Lotte: Geheimnis um die Aufstellungen

Osnabrück / Lotte -

Um die Aufstellung beim DErby zwischen VfL Osnabrück und SF Lotte machen beide Trainer ein Geheminis. Zwar dürfte sich hüben wie drüben gegenüber der Startformation der vergangenen Woche nicht viel tun, kleine Änderungen haben aber sowohl Joe Enochs wie auch Marc Fascher angekündigt.

Freitag, 25.08.2017, 00:08 Uhr

Michael Hohnstedt (rechts), hier im Zweikampf mit Nico Neidhart, gehörte in der vergangenen Saison noch zum VfL und trägt heute das SFL-Trikot. Er wird Samstag aber wohl nicht zur Startelf gehören.
Michael Hohnstedt (rechts), hier im Zweikampf mit Nico Neidhart, gehörte in der vergangenen Saison noch zum VfL und trägt heute das SFL-Trikot. Er wird Samstag aber wohl nicht zur Startelf gehören. Foto: Mrugalla

Die Derby-Bilanz spricht (noch) für den VfL Osnabrück. Dem 3:0-Heimsieg in der Hinrunde folgte ein 0:0 im Rückspiel in Lotte. Nach dem ersten Saisonsieg vergangene Woche gegen Jena ist man im Lager der Sportfreunde zuversichtlich, die Bilanz auszugleichen und alle drei Punkte mit auf die kurze Heimreise zu nehmen.

Das 3:0 im Hinspiel war ein durchaus gerechtes Ergebnis. Auch wenn der VfL durch Treffer von Wriedt und Savran zur Pause mit 2:0 vorne lag, waren beide Kontrahenten über eine Stunde lang gleichwertig. Erst mit dem 3:0 durch Savran kippte die Partie zugunsten der Lila-Weißen. Heute dürfte es mindestens genauso umkämpft sein wie an jenem 26. November.

Um die Aufstellung machen beide Trainer ein Geheminis. Zwar dürfte sich hüben wie drüben gegenüber der Startformation der vergangenen Woche nicht viel tun, kleine Änderungen haben aber sowohl Joe Enochs wie auch Marc Fascher angekündigt. Spannend wird sein, ob die in dieser Woche verpflichteten Neuzugänge bereits zum Einsatz kommen. Zum Kader werden sie gehören.

Beim 4:0 über Carl Zeiss Jena vertraute SFL-Trainer Marc Fascher den drei Neuen Adam Straith, Michael Schulze und Marcus Piossek. Es ist nicht ausgeschlossen, das der am Dienstag verpflichtete Max Wegner heute ebenfalls aufläuft. „Er ist fit und macht uns flexibler“, sagt Fascher.

Der VfL verpflichtete in dieser Woche Emmanuel Iyhoha und Marc Wachs. Beide sind Kandidaten für die Startelf. Zumindest schloss Trainer Joe Enochs einen Einsatz der beiden nicht kategorisch aus.

Sicher nicht zur Startelf gehören wird Michael Hohnstedt. Dabei brennt er auf seinen Einsatz. Er wechselte im Sommer vom VfL nach Lotte und würde es seinem ehemaligen Arbeitgeber nur zu gern zeigen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5102112?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Liveticker vom Derby: Preußen Münster - VfL Osnabrück
Fußball: 3. Liga: Liveticker vom Derby: Preußen Münster - VfL Osnabrück
Nachrichten-Ticker