Fußball: 3. Liga
Auch Marcus Piossek bei SF Lotte vor dem Absprung

Lotte -

Den Sportfreunden Lotte steht in diesem Winter ein kräftiger Umbruch bevor. Bis zu sieben Spieler könnten den Club verlassen. Auch bei Marcus Piossek stehen die Zeichen auf Trennung. Da Lars Dietz und Danny Breitfelder noch lange ausfallen, müssen dringend Neuzugänge her.

Freitag, 18.01.2019, 17:09 Uhr aktualisiert: 20.01.2019, 17:34 Uhr
Zwischen Marcus Piossek und SF Lotte stehen die Zeichen auf Trennung. Links Michael Schulze.
Zwischen Marcus Piossek und SF Lotte stehen die Zeichen auf Trennung. Links Michael Schulze. Foto: Mrugalla

In weniger als einer Woche wird es wieder ernst für die Sportfreunde Lotte . Am Freitag, 25. Januar (19 Uhr) beginnt mit dem Heimspiel gegen TSV 1860 München das Unternehmen Klassenerhalt. Und nur darum geht es. „Wenn uns das gelingt“, sagt Trainer Nils Drube, „dann hat die Mannschaft Großes geleistet nach dem so schlechten Saisonstart.“

Auf wen Drube dabei genau bauen kann, steht in den Sternen. Denn derzeit stehen ihm von einst 27 nur 18 unter Vertrag stehende Spieler zur Verfügung, mit denen er und sein Trainerkollege Sven Hozjak fest planen können.

Mit Nico Neidhart (FC Emmen), Toni Stelzer (BFC Dynamo Berlin) und Yannick Zummack, der sich dem Hamburger Oberligisten FC Teutonia Ottensen angeschlossen hat, stehen drei Abgänge fest. Kevin Pytlik, Noah Plume, Junior Ebot-Etchi und Dennis Rosin wurde nahe gelegt, sich einen neuen Verein zu suchen. Mit ihnen planen die beiden Coaches nicht mehr.

Wenn uns der Klassenerhalt nach dem schlechten Saisonstart gelingt, hat die Mannschaft Großes geleistet.

Trainer Nils Drube

Und was ist mit Marcus Piossek ? Im Sommer 2017 vom SC Paderborn gekommen hatte er mit vielen Verletzungen zu kämpfen und kommt in dieser Saison bisher auf elf Einsätze. Auch mit dem 29-jährigen Offensivmann wird es wohl keine weitere Zusammenarbeit geben. Das Tischtuch zwischen Spieler und Verein scheint zerschnitten zu sein. In jedem Fall trainiert Piossek nicht mehr mit der Mannschaft, absolviert stattdessen wie einige andere auch individuelle Übungen. Auch wenn sein Berater Markus Peter gegenüber liga-drei.de beteuerte, dass Piossek seinen Vertrag erfüllen werde, sieht es eher nach einer Trennung in der bis Ende Januar weilenden Transferperiode aus.

Diese sieben Spieler dürften demnach nicht mehr zum Kader der Rückrunde gehören. Da mit Lars Dietz (Syndesmosebandriss) und Danny Breitfelder (Schambeinentzündung) zudem zwei Akteure noch mehrere Monate ausfallen werden, haben die Sportfreunde ein akutes Personalproblem. Nils Drube will in der restlichen Saison mit einem auf 23 Spielern verschlankten Kader arbeiten. „Das reicht“, macht er deutlich, „so kann man verschiedene Übungen besser durchziehen.“

Zu einem dritten Torhüter, der auf jeden Fall noch kommen soll, bestehen enge Kontakte. Verträge für den 19-jährigen Linksverteidiger Sascha Härtel (Leihe mit Erzgebirge Aue) und den 26-jährigen Angreifer Toni Jovic (Zrinjski Mostar) liegen unterschriftsreif parat. Diese drei Personalien dürften vor dem 1860-Spiel erledigt sein.

Wenn auch Tim Wendel, der nach langer Verletzungspause im letzten Spiel des vergangenen Jahres beim SV Meppen sein Comeback feierte, und als Quasi-Neuzugang gilt, fehlen zur „Sollerfüllung“ zwei Spieler. Wann Drube und Hozjak wieder fest mit Dietz und Breitfelder planen können, steht schließlich in den Sternen.

Vielleicht werden wir die Zeit bis Ende Januar nutzen, aber kommende Woche wird sich sicher schon etwas tun.

Manfred Wilke, Sportlicher Leiter

Der Sportliche Leiter Manfred Wilke hat Entscheidungen angekündigt. „Wir werden keine Schnellschüsse machen, es muss sportlich und wirtschaftlich passen. Und wir haben ja bis Ende Januar Zeit. Vielleicht werden wir diese Zeit nutzen, aber kommende Woche wird sich sicher schon etwas tun.“

An Nils Drube und Sven Hozjak liegt es nun, das vorhandene Personal bis zum 1860-Spiel fit zu machen. Das ist angesichts der derzeitigen Witterung, die kein geregeltes Training zulässt, gar nicht so einfach. Nach einer für heute geplanten Einheit wird die Mannschaft am Abend das Zweitliga-Basketball-Spiel des UBC Münster besuchen, ehe nach einem freien Sonntag am Montag die intensive Vorbereitung auf 1860 München beginnt.

Kaderübersicht der Sportfreunde

Abgänge: Nico Neidhart (FC Emmen), Toni Stelzer (BFC Dynamo Berlin), Yannick Zummack (FC Teutonia Ottensen).

Sollen gehen: Kevin Pytlik, Noah Plume, Junior Ebot-Etchi, Dennis Rosin.

Wahrscheinlicher Abgang : Marcus Piossek.

Wer soll kommen:

Kurz vor der Unterschrift: Sascha Härtel (19, Linksverteidiger, Leihe von Erzgebirge Aue), Toni Jovic (26, Angreifer, Zrinjski Mostar)

Kontakte bestehen zu:

Manuel Seidl (30, Mittelfeld, SC Wiener Neustadt), Amara Condé (22, Mittelfeld, VfL Wolfsburg 2), einem jungen Torwart.

Aktueller Kader

Tor: Kroll, Quindt

Abwehr: Langlitz, Rahn, Straith, Awassi, Al-Hazaimeh,

Mittelfeld: Chato, Dietz, Schulze, Wendel, Hofmann, Schmidt, Reimerink

Angriff: Oesterhelweg, Breitfelder, Wegkamp, Lindner, Yildirim, Karweina

Anmerkung: Dietz (Syndesmosebandriss) und Breitfelder (Schambeinentzündung (fallen noch lange aus).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6330184?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Fußgänger bewusstlos geschlagen und beklaut
Raubüberfall: Fußgänger bewusstlos geschlagen und beklaut
Nachrichten-Ticker