Fußball: Junioren-Aufstiegsrunde
Sportfreunde-Nachwuchs macht Lotte froh

Tecklenburger Land -

In den Aufstiegsspielen zur Bezirksliga der Nachwuchsfußballer erwischten die A-Junioren der SF Lotte (3:1 gegen Emsdetten 05), B-Junioren der DJK Arminia Ibbenbüren (3:0 gegen JSG Borghorst/Wilmsberg) und C-Junioren des SC Preußen Lengerich (2:1 gegen Vorwärts Wettringen) am Wochenende einen Auftakt nach Maß.

Sonntag, 16.06.2019, 19:56 Uhr aktualisiert: 16.06.2019, 20:01 Uhr
Karam Trad (links) und die A-Junioren der SF Lotte feierten zum Auftakt einen 3:1 Sieg gegen Emsdetten 05
Karam Trad (links) und die A-Junioren der SF Lotte feierten zum Auftakt einen 3:1 Sieg gegen Emsdetten 05 Foto: Walter Wahlbrink

Die B-Mädchen des VfL Eintracht Mettingen mussten sich gegen Münster 08 mit 1:5 geschlagen geben und die D-Junioren des SC Preußen Lengerich bei Fortuna Freudenberg mit 0:4.

A-Junioren

SF Lotte -

Emsdetten 05 3:1

Die Gäste aus Emsdetten hatten vor rund 300 Zuschauern am Lotter Kreuz optische Vorteile. Gegen die gut organisierte Hintermannschaft der Lotteraner konnten sie aber kaum eine zwingende Torchance kreieren. Die Gastgeber wirkten nervös im Spielaufbau und leisteten sich viele Fehlpässe. Dabei hatten sie aber in den entscheidenden Momenten das nötige Spielglück. In der 13. Minute nutzte Armin Tonn einen individuellen Fehler in der Gäste-Abwehr nach einem Freistoß per Kopfball zur 1:0-Führung. Eine Minute vor der Pause kam Mouhamed Toure im Emsdettener Strafraum elfmeterreif zu Fall. Den Elfer verwandelte Mika Becker sicher zum 2:0.. In der Emsdettener Drangphase nach der Pause hatte Toure zwei gute Konterchancen (54. /73.). Mit dem Anschlusstreffer (84.) nach einem Freistoß wurde das Spiel noch einmal heiß. Die Lotteraner hielten dem Emsdettener Angriffsdruck aber stand und machten mit dem 3:1 nach einem Konter in der Nachspielzeit durch Felix Tillmann alles klar.

B-Junioren

JSG Wilmsberg/Borgh. -

Arminia Ibbenbüren 0:3

Die Arminen zeigten in Borghorst auf Kunstrasen eine starke spielerische Leistung und ein sicheres Kombinationsspiel. Der Meister aus dem Fußballkreis Steinfurt konnte die DJK-Abwehr im ersten Durchgang kaum in Bedrängnis bringen. Für die 1:0-Führung sorgte David Praetorius (10.) nach einer präzisen Hereingabe von Calvin Nowak. In der 23. Minute erhöhte Praetorius nach einer weiteren flachen Hereingabe von Jannis Brockfeld auf 2:0. Mit dem 3:0 vier Minuten nach dem Seitenwechsel durch David Praetorius auf Vorarbeit von Tom Bruns war die Messe vorzeitig gelesen. „Der Kunstrasenplatz kam uns heute entgegen und konnten so unser spielerisches Potenzial besser abrufen“, meinte Arminia Trainer Andreas Biekötter.

C-Junioren

Preußen Lengerich -

Vorwärts Wettringen 2:1

Die quirligen Wettringer wirkten vor der Pause agiler und spritziger im Spielaufbau. Aufgrund der besseren Torchancen war der Lengericher Sieg aber nicht unverdient. In der 4. Minute entschärfte Lengerichs Torhüter Till Duwendag einen fulminanten Fernschuss. Die erste Abschlussmöglichkeit nutzte Timo Leimer (9.)e mit einem Hammer aus 18 Metern zur Lengericher Führung. In der 19. Minute glichen die Wettringer aus. Die Preußen wirkten weiter effektiv im Abschluss und gingen mit der zweiten Torchance (26.) durch Fabian Bauschulte erneut in Führung. In der 30.Minute vereitelte Leon Saatkamp mit einem Fallrückzieher kurz vor der Torlinie den Ausgleich. In der 33. Minute scheiterte Timo Leimer nach einem kraftvollen Alleingang am Wettringer Torhüter. Kurz nach der Pause verpassten Timo Leimer und Fabian Bauschulte mit einer Doppelchance das. In der Wettringer Drangphase reagierte Lengerichs Torhüter Till Duwendag zwei Mal (38./67.) glänzend. Die Wettringer verpassten mit dem Schlusspfiff per Kopfball den Ausgleich. „Endlich hatten wir zum Auftakt auch mal das nötige Glück und können nun am kommenden Samstag gegen Ahlen vielleicht schon den Aufstieg feiern“, meinte SCP-Coach Sascha Höwing.

D-Junioren

Fortuna Gronau -

Preußen Lengerich 4:0

Die Lengericher Jungs hatten in Gronau nicht ihren besten Tag erwischt und zudem im Abschluss auch nicht das Quäntchen Glück. Die besten Lengericher Torgelegenheiten konnten Manon Schröer (12., Noah Kohnhorst (16.) und Noel Berkenkötter (18.) nicht verwerten. Drei Minuten vor der Pause gingen die Gronauer per Freistoß in Führung und erhöhten sechs Minuten nach dem Seitenwechsel auf 2:0. Die Gastgeber hatten weiter spielerische Vorteile und machten mit einem Doppelschlag (49. und 50.) alles klar. „Der Gronauer Sieg ist zu hoch ausgefallen. Wir haben aber auch nicht gut gespielt und müssen uns in den nächsten Spielen besser verkaufen“, meinte Lengerichs Trainer Pascal Heemann.

B-Mädchen

Eintracht Mettingen -

Münster 08 1:5

Die Mettingerinnen konnten das Spiel über weite Strecken offen gestalten. Der Gast aus der Domstadt wirkte aber ballsicherer und im Angriff torgefährlicher. Die Nullachterinnen gingen in der 18. Minute nach einem Alleingang in Führung und erhöhten in der 26. Minute nach einer gelungenen Kombination auf 2:0. Der Mettinger Nachwuchs ließ sich aber nicht aus der Bahn werfen und hatte in der 29. Minute die erste gute Schussmöglichkeit durch Jule Ludwig. Die Gastgeberinnen schöpften nach dem Anschlusstreffer (47.) durch Merle Wesselkämper neuen Mut. Kurz darauf hatte Merle Wesselkämper die Chance zum Ausgleichstreffer, scheiterte aber an der Münsteraner Torfrau Finnja Niehues. In der 49.M inute nutzten die Gäste einen individuellen Fehler zum 3:1. Damit war das Spiel gelaufen. Den 5:1-Endstand markierte Münster in den Schlussminuten mit einem Doppelschlag. „Die Münsteranerinnen wirkten einfach eingespielter und im Angriff antrittsschneller“, so Mettingens Trainer Thiemo Audick.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6697846?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Liveticker: SC Preußen Münster – SG Sonnenhof Großaspach
Fußball: 3. Liga: Liveticker: SC Preußen Münster – SG Sonnenhof Großaspach
Nachrichten-Ticker