Fußball: 33. Hallenfestival in Ibbenbüren
Profis sind mit von der Partie

Ibbenbüren/Tecklenburger Land -

Am kommenden Wochenende bittet die DJK Arminia Ibbenbüren wieder zum Hallenkick in die Kreissporthalle. Von Freitag bis Sonntag richtet der Club das 33. Hallenfußball-Festival aus. Profifußballer, die auch schon Bundesliga-Luft geschnuppert haben, sind wieder mit von der Partie. Damit ist das Indoor-Festival erneut das am besten besetzte Hallenturnier im Münsterland.

Dienstag, 07.01.2020, 18:20 Uhr aktualisiert: 08.01.2020, 16:40 Uhr
Rot-Weiß Oberhausen (rote Trikots) gewann das Finale des Hallenfestivals im Vorjahr mit 5:1 gegen die Sportfreunde Lotte.
Rot-Weiß Oberhausen (rote Trikots) gewann das Finale des Hallenfestivals im Vorjahr mit 5:1 gegen die Sportfreunde Lotte. Foto: Tobias Mönninghoff

Die DJK Arminia rechnet angesichts des attraktiven Teilnehmerfeldes mit einem Dritt- und drei Regionalligisten sowie einem Oberliga-Team mit mehr als 1500 Besuchern am Sonntag. Karten im Vorverkauf gibt es noch bis Samstag im Zettpunkt an der Bahnhofstraße in Ibbenbüren.

Am Freitagabend geht es bereits los mit einem Turnier für B- und C-Kreisligisten. Weiter geht es am Samstagmorgen ab 9 Uhr mit einem Turnier für B-Mädchen, ehe um 13.30 Uhr das Vorturnier des Hallenfestivals mit 16 Mannschaften aus dem Tecklenburger Land über die Bühne geht. Den Samstag beschließen ein Ü 30/32-Altherren-Turnier und ein Turnier für B-Junioren. Der Sonntag beginnt um 9 Uhr mit einem D-Mädchen-Turnier, ehe sich am Nachmittag ab 14 Uhr Fußballprofis ein Stelldichein geben.

Vorturnier am Samstag

SC Hörstel, Preußen Lengerich, Falke Saerbeck, SC VelpeSüd. TuS Recke, SC Dörenthe, Teuto Riesenbeck, Stella Bevergern. Ibbenbürener SV, Eintracht Mettingen, SW Lienen, SV Uffeln. Cheruskia Laggenbeck, VfL Ladbergen, SW Esch, Arminia Ibbenbüren 2.

...

Nach langer Zeit wieder dabei ist der FC Eintracht Rheine. Der Oberligist will sich in der Nachbarschaft natürlich von seiner besten Seite zeigen. Erstmals gibt in Ibbenbüren der SSV Jeddeloh II aus der Regionalliga Nord seine Visitenkarte ab. Der hat gerade den Trainer gewechselt. Neuer Mann auf der Kommandobrücke ist kein Geringerer als der ehemalige Bundesliga-Profi Oliver Reck, der mit Werder Bremen zwei Deutsche Meisterschaften sowie mit Werder und Schalke 04 je zwei DFB-Pokalsiege gefeiert hat.

Die Sportfreunde Lotte und Titelverteidiger Rot-Weiß Oberhausen aus der Regionalliga West wollen ebenfalls wieder ein Wörtchen um die Vergabe des Wanderpokals mitreden. Besser abzuschneiden als im Vorjahr haben sich Jong N.E.C. Nijmegen und Werder Bremens U21 auf die Fahnen geschrieben. Gastgeber DJK Arminia und der Vorturniersieger, der am Samstag ermittelt wird, vervollständigen das Feld.

Hauptturnier am Sonntag

Beginn des Hauptturniers ist um 14 Uhr, das Endspiel wird um 18.45 Uhr angepfiffen. Die Gruppenbeinteilungen: , Werder Bremen U21, SSV Jeddeloh II, RW Oberhausen. Arminia Ibbenbüren, SF Lotte, Jong N.E.C., FCE Rheine.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7177077?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Nachrichten-Ticker