Fußball: Regionalliga West
SF Lotte verliert 0:1 in Paderborn: Langlitz scheitert vom Punkt

Lotte -

Zum zweiten Mal binnen einer Woche waren die Sportfreunde Lotte nach Paderborn gefahren. Nach dem 1:4 am Samstag vor einer Woche gegen das Bundesligateam des SCP ging es diesmal gegen die U 21, die in der Oberliga Westfalen um Punkte spielt.

Samstag, 11.01.2020, 19:51 Uhr aktualisiert: 12.01.2020, 17:59 Uhr
Fabian Gmeiner (vorne) durfte sich am Samstag in Paderborn im Mittelfeld ausprobieren.
Fabian Gmeiner (vorne) durfte sich am Samstag in Paderborn im Mittelfeld ausprobieren. Foto: Frank Diederich

Und wieder musste sich der Regionalligist vom Autobahnkreuz geschlagen geben. Durch ein Strafstoßtor in der 77. Minute verloren die Blau-Weißen mit 0:1.

SFL-Coach Ismail Atalan nutzte den zweiten Test, um auf mehreren Positionen zu experimentieren. So ließ er Außenverteidiger Fabian Gmeiner im Mittelfeld auflaufen und Leon Demaj durfte sich in der Offensive versuchen. Im Tor stand in der Startelf U 23-Schlussmann Max Samusch, der seit dem krankheitsbedingten Ausfall von Stammkeeper Alexander Eiban als Ersatztorwart eingesprungen war. So sollte er für den Ernstfall Spielpraxis und Erfahrungen auf diesem hohen Niveau sammeln. „Das hatte er sich auch verdient“, begründete Atalan den Einsatz. Insgesamt kamen alle Spieler, die mit nach Paderborn gefahren waren, zum Einsatz.

Dass die Sportfreunde am Ende mit leeren Händen dastanden, lag einmal mehr an ihrer Abschlussschwäche. So vergab Kapitän Alexander Langlitz in der 72. Minute vom Elfmeterpunkt aus die beste Gelegenheit zur Gästeführung. Fünf Minuten später machten es die Paderborner besser, als sie einen Foulelfmeter zum 1:0 verwandelten.

Atalan hatte vor der Fahrt nach Paderborn gefordert, diesmal mehr Chancen zu kreieren. „Wir haben es aber nach einer intensiven Trainingswoche nicht geschafft, mehr Intensität und Tempo auf den Ball zu bekommen“, kritisierte der Coach nach dem Spiel.

Zu allem Überfluss verletzten sich zwei weitere Spieler. Während Atalan hofft, dass sich Mittelstürmer Jegor Jagupov, der auf dem stumpfen Kunstrasen umgeknickt ist, nur eine Prellung zugezogen hat. Bei Tim Möllers Knieverletzung befürchtet der Fußballlehrer dagegen Schlimmeres.

Das nächste Testspiel bestreiten die Sportfreunde am kommenden Mittwoch (18 Uhr), 15. Januar, beim Nord-Regionalligisten BSV Rehden.

Außerordentliche Mitgliederversammlung

Nach nur 20 Minuten Versammlungsdauer stand am Freitagabend die Entscheidung der Mitglieder der Sportfreunde Lotte einstimmig fest. Ohne Gegenstimme und ohne Enthaltung genehmigten die 25 anwesenden Mitglieder die Änderung der Satzung. Auf diese Entscheidung hatte der Vorstand seit der turbulenten Versammlung im November gezielt hingearbeitet. Bis zur Abstimmung war allerdings unklar, ob die lange Vorarbeit – insbesondere von Horst Petersson – auch von Erfolg gekrönt sein würde. Konkret ging es um die Änderung des Paragrafen 2 der Satzung, also den Vereinszweck. Hier wird nun ein dritter Absatz eingefügt. Danach wird der Spielbetrieb der ersten Fußballmannschaft in eine Spielbetriebsgesellschaft ausgegliedert. Damit wird der für die Sportfreunde auch wichtige Breitensport vom Profifußball getrennt. In einer weiteren außerordentlichen Mitgliederversammlung etwa Anfang Februar sollen organisatorische Details der Neuausrichtung beschlossen werden (von Olaf Wienbrack).

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7185130?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Nachrichten-Ticker