Junioren-Fußball auf Bezirksebene
Preußen punkten in Nottuln

Tecklenburger Land -

Die D-Junioren des SC Preußen Überraschten mit einem 1:1 in Nottuln, noch besser machten es die A-Junioren der Sportfreunde Lotte, die in Warendorf siegte.

Dienstag, 18.02.2020, 20:04 Uhr aktualisiert: 19.02.2020, 20:25 Uhr
Preußen C-Junioren (blaue Trikots) mussten gegen Vorwärts Wettringen eine bittere 0:1-Heimniederlage hinnehmen.
Preußen C-Junioren (blaue Trikots) mussten gegen Vorwärts Wettringen eine bittere 0:1-Heimniederlage hinnehmen. Foto: Walter Wahlbrink

Im Kreisderby in der Fußball-B-Junioren Bezirksliga feierte Arminia Ibbenbüren einen glücklichen 3:2-Sieg bei Eintracht Mettingen. Einen immens wichtigen 3:0-Sieg verbuchten die A-Junioren der Ibbenbürener SV im Kellerderby gegen Borussia Münster. Die A-Junioren der SF Lotte sind nach einem 4:2-Erfolg beim Spitzenreiter Warendorfer SU wieder im Titelrennen. Für eine Überraschung sorgten die D-Junioren des SC Preußen Lengerich mit einem 1:1-Remis beim Tabellendritten DJK Grün-Weiß Nottuln. Die C-Junioren von Preußen Lengerich unterlagen im Kellerderby gegen den FC Vorwärts Wettingen unglücklich mit 0:1.

 

A-Junioren-Bezirksliga

Warendorfer SU -

SF Lotte 2:4

Die SF Lotte agierten im ersten Spiel nach der Winterpause beim Spitzenreiter in Warendorfer wie aus einem Guss und hatten ein deutliches Chancen-Plus. Die Warendorfer nutzten einen Abwehrfehler in der 17. Minute zur 1:0-Führung. Für den Ausgleich sorgte Neuzugang Ibrahima Wally in der 31. Minute auf Vorarbeit von David Dunst. Schon zwei Minuten später brachte Gürbüz Firat die Gäste nach einem Freistoß in Führung. Mit dem zweiten Treffer zur 3:1-Führung feierte Neuzugang Ibrahima Wally nach einem Alleingang ein glänzendes Debüt. Die Warendorfer schöpften mit dem Anschlusstreffer in der 69. Minute nach einem Konter wieder Hoffnung. Mit dem 4:2 in der 84. Minute nach einem Konter machte Silas Schwabe auf Querpass von Maurice Mickley endgültig alles klar.

C-Junioren-Bezirksliga

Preußen Lengerich -

Vorwärts Wettringen 0:1

Lengerichs Trainer Dominic Dohe musste vier Stammspieler ersetzen und hatte sein Team zunächst defensiv eingestellt. In der Offensive hatte seine Mannschaft im ersten Durchgang keine Durchschlagskraft und kam fast überhaupt nicht zum Torabschluss. Die Gäste besaßen kurz vor dem Seitenwechsel zwei gute Torchancen. Nach dem Wechsel wirkten die Preußen mutiger und hatten einige gute Möglichkeiten. In der 48. Minute scheiterte Adem Akbas per Kopfball nach einem Freistoß. Zwei Minuten später bejubelten die Lengericher die 1:0-Führung durch Joshua Kohnhorst, doch der Schiedsrichter wollte den Treffer nicht anerkennen. „Der Ball war einen halben Meter hinter der Torlinie“, meinte Lengerichs Trainer Dominic Dohe. Um so bitterer war für die Lengericher der Gegentreffer in der 52. Minute nach einem Konter. Bei den Angriffsbemühungen in der Schlussphase fehlte den Preußen die Präzision im Abschluss.

D-Junioren-Bezirksliga

GW Nottuln -

Preußen Lengerich 1:1

Die Preußen waren dem Tabellenvierten aus Nottuln durchaus ebenbürtig. Für die Lengericher Führung sorgte Linus Cversic in der 16. Minute nach einem Alleingang nach einem Chip-Ball von Jonah Lammers. Nach dem Wechsel drängten die Nottulner auf den Ausgleich, kamen gegen die gut organisierte Lengericher Abwehr aber nicht zwingend zum Torabschluss. In der 47. Minute scheiterte Lengerichs Angreifer Noah Kohnhorst mit einem Distanzschuss. Den glücklichen Ausgleichstreffer markierten die Platzherren drei Minuten vor dem Abpfiff mit einem umstrittenen Foulelfmeter. „Das war nie Elfmeter. Wir haben wieder eine gut Leistung gezeigt und sind für die nächsten Spiele optimistisch“, meinte Lengerichs Trainer Pascal Heemann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7271705?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Nachrichten-Ticker