2. Liga: VfL gegen Hannover 96 – Geisterspiel-Premiere an der Bremer Brücke
Im Derby endlich der erste Sieg in 2020?

Osnabrück -

Der erste Auftritt des VfL Osnabrück war nach mehr als zweimonatiger Corona-Pause beim 1:1-Remis in Bielefeld ermutigend. Am Samstag gastiert Hannover 96 zur „Geisterspielpremiere“ an der Bremer Brücke – eine Begegnung, in der der VfL nicht nur Anerkennung, sondern viel dringender endlich einmal wieder drei Punkte benötigt. Von Harald Pistorius
Freitag, 22.05.2020, 18:42 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 22.05.2020, 18:42 Uhr
So engagiert wie zuletzt in Bielefeld wollen die Osnabrücker Manuel Farrona Pulido (li.) und Maurice Trapp (re.) auch heute gegen Hannover 96 zu Werke gehen. Foto: dpa
So engagiert wie zuletzt in Bielefeld wollen die Osnabrücker Manuel Farrona Pulido (li.) und Maurice Trapp (re.) auch heute gegen Hannover 96 zu Werke gehen. Foto: dpa Foto: Stuart Franklin
Für Daniel Thioune ist Hannover 96 noch immer ein Team der „Fantastic Four“, ein Gegner mit großem Namen, mit Zugkraft und mit Klasse, auch wenn die Roten nach dem Bundesliga-Abstieg 2019 nicht wie angepeilt in den Spitzenkampf eingegriffen haben.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7420175?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Nachrichten-Ticker