2. Liga: Sportdirektor erteilt dem 1. FC Nürnberg eine Absage
VfL Osnabrück will Schmedes langfristig binden

Osnabrück -

Die Entscheidung ist gefallen: Benjamin Schmedes erfüllt seinen Vertrag als Sportdirektor des VfL Osnabrück. Dem 1. FC Nürnberg erteilte der 35-Jährige eine Absage. Interessant sind die Details, die sich dieser Nachricht verbergen.

Freitag, 24.07.2020, 17:57 Uhr
Die Weichen sind gestellt: Sportdirektor Benjamin Schmedes bleibt beim VfL Osnabrück, dem 1. FC Nürnberg erteilte der 35-Jährige eine Absage.
Die Weichen sind gestellt: Sportdirektor Benjamin Schmedes bleibt beim VfL Osnabrück, dem 1. FC Nürnberg erteilte der 35-Jährige eine Absage. Foto: imago-images.de

Erleichterung und Freude bei Fans, Gremienmitgliedern und Sponsoren: Benjamin Schmedes hat dem 1. FC Nürnberg abgesagt, ohne sich auf intensive Verhandlungen einzulassen, und bleibt Sportdirektor des VfL Osnabrück . Jetzt strebt der VfL eine langfristige Bindung an – Schmedes soll befördert werden und einen Vertrag über drei Jahre bekommen.

Doch zunächst steht jetzt - kurz nach der Verpflichtung von Marco Grote als neuem Trainer – die weitere Kaderplanung im Vordergrund, wie die Verantwortlichen betonen. Unabhängig davon, so informiert der VfL in einer Pressemitteilung, liegt Schmedes ein Angebot zur Vertragsverlängerung vor. Nach unseren Informationen geht es um einen Zeitraum bis 2024.

Teil des Angebots ist die Beförderung zum zweiten Geschäftsführer. Schmedes würde damit in der Hierarchie aufsteigen in eine Position neben Geschäftsführer Jürgen Wehlend, der dieses Vorgehen selbst vorgeschlagen hat und unterstützt. Der aktuelle Vertrag des Sportdirektors, den Schmedes zum 1. Dezember 2017 unterschrieb, läuft bis zum 30. Juni 2021.

Schmedes bestätigte, dass es die Anfrage des 1. FC Nürnberg gegeben und ein erster persönlicher Austausch stattgefunden hat; von beidem habe er Präsident Manfred Hülsmann und Geschäftsführer Jürgen Wehlend berichtet. In der VfL-Pressemitteilung wird Schmedes so zitiert: „Aus meiner Sicht ist es legitim, sich mit einer konkreten Anfrage eines ehemaligen Erstligisten mit entsprechenden Rahmenbedingungen und Zielen auseinanderzusetzen und inhaltlich zu prüfen. Letztlich müssen allerdings sowohl der Zeitpunkt als auch die Vorstellungen aller beteiligten Parteien zusammenpassen. Ich habe die handelnden Personen beim 1. FC Nürnberg informiert, dass ich unter den aktuellen Umständen zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht zur Verfügung stehe“.

Das ist offensichtlich am späten Donnerstagabend geschehen. Das vom 1. FC Nürnberg für Freitagabend vorgesehene Vorstellungsgespräch war somit hinfällig. Am Donnerstag hatte Trainer-Routinier Dieter Hecking sein Konzept beim 1. FC Nürnberg präsentiert. Der ehemalige HSV-Trainer, der vom früheren Mediendirektor des FC Bayern, Markus Hörwick, beraten wird, gilt nun erst recht als erster Kandidat.

Manfred Hülsmann, Präsident des VfL und Vorsitzender des Beirates, erfuhr am Donnerstagabend von der Entscheidung seines Sportdirektors und erklärte in der Pressemitteilung: „Benjamin Schmedes hat sich zu jedem Zeitpunkt uns gegenüber völlig korrekt verhalten und uns transparent über sämtliche Themen in Kenntnis gesetzt. So haben wir nicht aus den Medien vom Interesse des 1. FC Nürnberg an einer Verpflichtung seiner Person erfahren, sondern von ihm persönlich.“ Das zu betonen, so Hülsmann weiter, sei ihm wichtig, „weil das in diesem Geschäft keine Selbstverständlichkeit ist und ihn als Person und seinen Charakter beschreibt.“

Deutlich geworden ist bei den Recherchen, dass der VfL sich sehr schwer getan hätte, Schmedes im Fall einer konkreten Anfrage die sofortige Freigabe zu erteilen; unabhängig von einer fälligen und frei zu vereinbarenden Ablöseentschädigung. Trotz der seit mehreren Tagen anhaltenden öffentlichen Diskussionen hatte es kein Repräsentant des 1. FC Nürnberg für nötig gehalten, Kontakt mit den Verantwortlichen des VfL Osnabrück aufzunehmen. Das tat Schmedes – vor der ersten Veröffentlichung und vor dem ersten Gespräch mit den Nürnbergern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7507876?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Nachrichten-Ticker