Wübbenhorst hat Lizenz/SFL: Test beim FCE
Von Hennef über Lotte nach Rheine

Lotte -

Es sind ereignisreiche Tage, die Imke Wübbenhorst durchlebt. Am Freitagabend wurde der Trainerin der Sportfreunde Lotte die Fußball-Lehrer-Lizenz ausgehändigt. Am Samstag steht ein Testspiel beim ambitionierten Oberligisten FC Eintracht Rheine auf dem Programm. Zudem gibt es einen weiteren Neuzugang bei den Sportfreunden.

Freitag, 31.07.2020, 18:08 Uhr
Gestern saß Imke Wübbenhorst noch an der Seite des Bremer Ex-Nationalspielers Tim Borowski. An der Hennes-Weisweiler-Akademie
Gestern saß Imke Wübbenhorst noch an der Seite des Bremer Ex-Nationalspielers Tim Borowski. An der Hennes-Weisweiler-Akademie Foto: DFB

Am Freitag saß Imke Wübbenhorst noch im Kreis der früheren Nationalspieler Tim Borowski und Christian Rahn in der Hennes-Weisweiler-Akademie in Hennef. Sie war eine von 24 Lehrgangsteilnehmern, denen am Abend die Fußball-Lehrer-Lizenz ausgehändigt wurde. Am Samstag düst sie die 230 Kilometer über die A 3 und A 1 von Hennef nach Lotte , um am Nachmittag mit den Sportfreunden ein Testspiel beim FC Eintracht Rheine zu bestreiten. Keine Frage – es sind ereignisreiche Tage, die die neue SFL-Trainerin durchlebt.

Als Imke Wübbenhorst am Freitag gegen zehn Uhr angerufen wurde, war sie kurz angebunden. „Ich bin auf dem Sprung. Gleich beginnt hier noch ein Praxistest, da muss ich mitspielen“, sagte sie. Die 31-Jährige konnte den Abschlussprüfungen ihrer männlichen Kollegen an der Trainer-Akademie ganz locker beiwohnen – schließlich hatte sie sämtliche Tests schon bestanden. Wübbenhorsts Kollegen aus dem Profilager waren so spät dran, weil sie sich wegen der durch die Corona-Pandemie ausgelöste Saisonverlängerung erst jetzt den letzten Prüfungen stellen konnten.

Üblicherweise werden den erfolgreichen Absolventen eines DFB-Trainerlehrgangs ihre Urkunden in einer feierlichen Zeremonie ausgehändigt. Aber auch auf höchster Ebene der Trainerausbildung ist in Zeiten von Corona alles etwas anders. „Am Abend wird noch gegrillt. Dann erhalten wir unsere Lizenzen“, erzählt Wübbenhorst. Die SFL-Trainerin ist einzige Frau, die an der hochkarätigen Ausbildung teilgenommen und die Prüfung bestanden hat. Neben der gebürtigen Auricherin und den Ex-Nationalspielern Tim Borowski und Christian Rahn nahmen u.a. auch die ehemaligen Bundesliga-Profis Sebastian Bönig, Heiko Butscher, Steven Cherundolo und Jens Langeneke Auszeichnungen von Lehrgangsleiter Daniel Niedz­kowski entgegen.

Es verstrichen nur wenige Stunden, als Imke Wübbenhorst wieder mit dem Trainingsalltag konfrontiert wurde. Denn heute (Samstag) bestreiten die Sportfreunde ihr zweites Testspiel beim ambitionierten Oberligisten FC Eintracht Rheine.

Bei den Sportfreunden tat sich in den vergangenen Tagen einiges. So hat Bennet van den Berg, der beim 4:0-Sieg in Hollage am Mittwoch vergangener Woche noch als Gastspieler angetreten war, inzwischen einen Vertrag bei den Sportfreunden unterzeichnet. Er wird heute somit erneut dabei sein.

„Ich hoffe, dass wir in der Defensive kompakter als beim ersten Test agieren“, bringt Wübbenhorst ihre Erwartungen auf den Punkt. Da es im zuletzt praktizierten 4:2:2:2-System recht holprig anlief, werden die Sportfreunde in Rheine auf ein klassisches 4:4:2 umstellen. Fortschritte erwartet die SFL-Trainerin nicht nur in Defensive, sondern auch in der Spieleröffnung. Das war ein Aspekt der jüngsten Trainingseinheiten. „Deshalb müssen wir das besser hinkriegen“, verlangt die Trainerin.

Fehlen werden der Japaner Ryoya Ito und Leon Demaj. Beide klagen über muskuläre Probleme.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7516784?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Nachrichten-Ticker