Regionalliga: Lottes dritter Sieg im dritten Testspiel – 6:1 gegen US-College-Auswahl
Lernfähige Sportfreunde

Schüttorf -

Die neu formierte Regionalliga-Mannschaft der SF Lotte zeigt Fortschritte, und auch die Handschrift der neuen Trainerin Imke Wübbenhorst ist bereits zu erkennen. Das jedenfalls war der Eindruck beim 6:1-Testspielsieg der Sportfreunde gegen eine US-amerikanische College-Auswahl am Samstag in Schüttorf.

Samstag, 08.08.2020, 23:08 Uhr
Grund zum Jubeln hatten Marvin Wema (Nr. 22) und Mika Becker (re.) auch am Samstag in Schüttorf.
Grund zum Jubeln hatten Marvin Wema (Nr. 22) und Mika Becker (re.) auch am Samstag in Schüttorf. Foto: Manfred Mrugalla

Drittes Testspiel, dritter Sieg – nicht nur wegen des Ergebnisses war der 6:1 (3:0)-Erfolg der Sportfreunde Lotte gegen eine US-amerikanische College-Auswahl am Samstagnachmittag in Schüttorf ein Stimmungsaufheller. Vielmehr war auf dem Platz des SC Borussia 26 zu erkennen, welch eine Idee hinter der Art und Weise steckt, wie Lottes neue Trainerin Imke Wübbenhorst Fußball spielen lassen will. Ihre Spieler haben das offenbar begriffen. Sie zeigten sich lernfähig, und mit zunehmender Eingewöhnungszeit sind sie immer besser in der Lage, das umzusetzen, was das Trainerteam Wübbenhorst/Andy Steinmann ihnen vorgibt.

„Wir wollen der Mannschaft einen bestimmten Spielrhythmus vermitteln“, sagte Wübbenhorst. „Unser Ziel ist, dass wir früh pressen, damit der Gegner, wenn er im Ballbesitz ist, keine Zeit hat, um gute Entscheidungen zu treffen“, gab die Trainerin am Samstag einen Einblick in ihre taktische Ausrichtung.

Gegen die US-Auswahl vermochte ihr Team diese Vorgabe gut und effektiv umzusetzen. Die Sportfreunde waren von der ersten Minute an überlegen, und da die US-Boys schon in deren Hälfte angelaufen wurden, kam Lotte immer wieder früh in Ballbesitz und vergaß auch nicht das Toreschießen.

Schon nach wenigen Minuten legte Leon Demaj für Conrad Azong auf, der das 1:0 für die Sportfreunde erzielte. In der 20. Minute schloss Demaj nach gelungener Vorarbeit von Exauce Andzouana einen Angriff mit dem 2:0 ab. In der 30. Minute erhöhte Lottes Mannschaftskapitän Timo Brauer mit einem verwandelten Foulelfmeter auf 3:0. Zuvor war der aufgerückte Außenverteidiger Justin Plautz gefoult worden.

Mit Sertan Yegenoglu und Fran Sanchez standen zwei Gastspieler in der Startformation. Während Yegenoglu an der Seite von Luca Menke in der Innenverteidigung zum Einsatz kam, spielte Sanchez auf der rechten Seite der Vierer-Abwehrkette. Beide zeigten, dass sie eine Bereicherung für die Sportfreunde sein könnten. Mit Yegenoglu sei der Deal so gut wie wasserdicht, signalisierte Wübbenhorst, und auch mit Sanchez sei man auf gutem Weg, zu einer Einigung zu kommen. Gleiches gilt im Fall von Torhüter Tom Planitz, der in der zweiten Halbzeit für Jhonny Peitzmeier zwischen die Pfosten rückte.

Sollten die drei Akteure fest zum SF-Kader stoßen, würde Lottes Aufgebot 18 Akteure (zwei Torhüter und 16 Feldspieler) umfassen. Bis zum Saisonstart dürfte sich aber wohl noch etwas tun hinsichtlich der Zusammensetzung des Aufgebots.

In Schüttorf überzeugte die Mannschaft auch deshalb, weil sie trotz brütender Hitze über 90 Minuten Gas gab und weitere Treffer folgen ließ. Das 4:0 erzielte Drilon Demaj in der 64. Minute, nachdem sein Bruder Leon zuvor per Freistoß den Pfosten getroffen hatte. Sechs Minuten später krönte Sanchez seinen starken Auftritt mit einem Freistoß-Treffer zum 5:0.

Die vom Spielervermittler und dem Leiter der internationalen Fußballakademie in Schüttorf, Rüdiger Schult, betreute College-Auswahl verkürzte zwar auf 1:5, doch den Schlusspunkt setzte Marvin Wema, der einen feinen Pass von Leon Demaj aufnahm und mit dem Treffer zum 6:1 veredelte.

SF Lotte: Peitzmeier (46. Planitz) – Sanchez, Menke, Yegenoglu, Plautz – Bajric (46. Kanjo), Brauer (46. Becker) – Leon Demaj, van den Berg (46. Wema), Andzouana (46. Drilon Demaj) – Azong. – Tore: 1:0 Azong (9.), 2:0 Leon Demaj (20.), 3:0 Brauer (30./Foulelfmeter), 4:0 Drilon Demaj (64.), 5:0 Sanchez (70.), 5:1 (82.), 6:1 Wema (86.).

  • Nächster Test am Mittwoch (12. August) beim Oberligisten TuS Bersenbrück. Anstoß ist um 19 Uhr.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7526866?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Nachrichten-Ticker