Seniorenkicker bezwingen SF Lotte mit 9:2
Michael Jackson trifft: Preußen wie in Rausch

Lengerich/Lotte -

Der achte freundschaftliche Vergleich zwischen den SF Lotte und dem SC Preußen Lengerich wurde zu einer klaren Angelegenheit für die Preußen. Allerdings war der sportliche Aspekt dieses Zusammentreffens eher nebensächlich.

Freitag, 21.08.2020, 17:48 Uhr aktualisiert: 22.08.2020, 21:22 Uhr
Gruppenbild mit Pokalstifter: Die von Ulrich Saatkamp
Gruppenbild mit Pokalstifter: Die von Ulrich Saatkamp Foto: SCP

Der achte freundschaftliche Vergleich zwischen den Seniorenkickern des SC Preußen Lengerich und den Sportfreunden Lotte fand am Donnerstagabend im Lotter Hambrinkstadion statt. Mit dem recht stumpfen Rasen im Hambrinkpark kamen sie jedoch zunächst gar nicht zurecht und lagen schnell mit 0:2 zurück. Bald war jedoch die Ordnung gefunden und sie glichen durch sehenswerte Treffer von Ulli Börger und Robert Frankenberg zum 2:2-Halbzeitstand aus.

Als Schiedsrichter Erwin Knemöller zum zweiten Durchgang anpfiff, präsentierten sich die Jungs um Kapitän Uwe Feldmeier wie ausgewechselt. Besonders die wendigen, bei den SCP-Oldies integrierten syrischen Oldies Abdulkarim Taha Alkriz und Ahmed al Mahmoud sorgten ständig für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Ein sehenswerter Alleingang von Ulli Börger zur 3:2-Führung läutete die Wende ein. Albdulkarim, Uwe Perrey und der überragende Robert Frankenberg markierten sehenswerte Treffer zum 6:2.

In den letzten zehn Minuten hatten die Preußen dann leichtes Spiel. Jeweils schön frei gespielt besorgte Michael Jackson mit einem lupenreinem Hattrick den 9:2-Endstand für die Preußen-Oldies. Der vom Ex-Lotteraner Präsidenten gestiftete „Hans-Ulrich-Saatkamp-Wanderpokal“ geht nun bis zum winterlichen Hallenvergleichspiel nach Lengerich.

Zur dritten Halbzeit lud der Vorsitzende der Lotter Seniorensportgruppe, Rudi Winkler, anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens zum geselligen Ausklang ins „Lotter Kreuzchen“ ein. Udo Pfau bedankte sich namens der Preußen für die vorbildliche Gastfreundschaft und freute sich auf die folgende Pokalübergabe im Preußen-Clubheim. „Die Chemie zwischen unseren Teams stimmt einfach wunderbar“, brachten Erwin Knemöller und Ulli Saatkamp die langjährige Fußballfreundschaft auf den Punkt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7545728?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Nachrichten-Ticker