Regionalliga West: Leon Demaj entwickelt sich zur sportlichen Lebensversicherung bei den Sportfreunden Lotte
Das „Stürmer-Gen“ wiederentdeckt

Lotte -

In zunehmendem Maße entwickelt sich Leon Demaj zu einem Stürmer für späte Treffer. Dass er plötzlich wie am Fließband trifft, hängt auch mit einer Umstellung zusammen, die Trainer Andy Steinmann nach seinem Amtsantritt bei den Sportfreunden Lotte vollzogen hat. Von Heiner Gerull
Montag, 22.03.2021, 17:41 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 22.03.2021, 17:41 Uhr
Gegen RW Oberhausen musste sich Lottes Siegtorschütze Leon Demaj mit Tanju Öztürk (re.), ehemaliger Zweitligaprofi des MSV Duisburg, auseinandersetzen.
Gegen RW Oberhausen musste sich Lottes Siegtorschütze Leon Demaj mit Tanju Öztürk (re.), ehemaliger Zweitligaprofi des MSV Duisburg, auseinandersetzen. Foto: Frank Diederich
Ein wertvoller Spieler war Leon Demaj schon, als er am 1. Juli 2019 vom SV Meppen zu den Sportfreunden Lotte gewechselt war. Doch die besonderen Qualitäten, die in ihm stecken, wurden erst in jüngster Vergangenheit wiederentdeckt. Im Winter hatte Andy Steinmann seinen Job als Cheftrainer in Lotte angetreten. Eine seiner ersten Maßnahmen damals war, den 23-Jährigen von der Zehner-Position in die Spitze zu beordern. Seitdem Demaj sich dort austoben darf, trifft er wie am Fließband. Gegen RW Oberhausen erzielte er den Siegtreffer, beim 3:3 in Mönchengladbach steuerte er zwei Treffer bei, und davor hatte er auch schon beim 2:1-Sieg in Lippstadt und beim 2:2 in Köln getroffen. Demaj ist der Mann für die späten Treffer. In zunehmendem Maße entwickelt er sich für Lotte zur sportlichen Lebensversicherung.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7880568?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7880568?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Nachrichten-Ticker