Lüdinghausen
Absteiger ganz oben

Dienstag, 16.09.2008, 06:09 Uhr

-mkle- Lüdinghausen . Glänzender Auftakt für die zweite Badmintonmannschaft des SC Union Lüdinghausen in der Oberliga Nord: Die Steverstädter besiegten am Samstagabend im Münsterland-Duell den Aufstiegsfavoriten TV Emsdetten überraschend deutlich mit 6:2. Und am Sonntag setzte die Reserve gleich noch einen drauf. Sie gewann beim TuS Friedrichsdorf mit 5:3.

Gegen Emsdetten trumpften vor allem die Herren – verstärkt durch Hendrik Westermeyer aus der ersten Mannschaft – groß auf. Christoph Schnaase und Hendrik Westermeyer gewannen ihr Doppel und ihre Einzel gegen die Gebrüder Schmitz, die beide schon einmal für Lüdinghausen gespielt haben. Und Kai Mitteldorf sowie Raphael Korbel siegten gemeinsam im Doppel bzw. im Einzel und Mixed. Gut hielten auch Marie-Christin Kiehl und Janina Christensen in Damendoppel gegen die starken Emsdettenerinnen mit, verloren aber in drei Sätzen. „Das lief heute richtig gut“, freute sich Kai Mitteldorf nach dem prestigeträchtigen, aber stets freundschaftlichen Duell.

Etwas Angst hatten die Lüdinghauser vor dem Spiel in Friedrichsdorf, mussten sie doch Hendrik Westermeyer durch Torsten Deilmann aus der dritten Mannschaft ersetzen. Doch dieser schlug sich mehr als prächtig. Er gewann sowohl das dritte Einzel als auch das zweite Doppel an der Seite von Kai Mitteldorf. Siegreich waren in Ostwestfalen außerdem Korbel/Schnaase im ersten Doppel, Christoph Schnaase im ersten Einzel sowie Kai Mitteldorf und Janina Christensen im Mixed.

Mit den beiden Siegen hat der Regionalliga-Absteiger die Tabellenführung in der Oberliga übernommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/559767?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F715796%2F715802%2F
Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Sommer-Filmnächte: Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Nachrichten-Ticker