Lüdinghausen
Ex-Unionisten zeigen sich nicht gnädig

Sonntag, 05.10.2008, 20:10 Uhr

-tm- Lüdinghausen . Die Hoffnung auf einen Achtungserfolg gegen Tabellenführer FC Nordkirchen waren beim Fußball-A-Ligisten Union Lüdinghausen 2 ohnehin schon sehr dürftig. Dieses Gefühl wurde am Sonntag durch eine dünne Personaldecke bestärkt. „Aufgrund der vielen Ausfälle musste der eigentlich bei den Altherren kickende Ulrich Löchter einspringen. Selbst ich, seit 14 Jahren nur noch bei den Altherren aktiv, musste selbst noch mal die Schuhe schnüren“, sagte Trainer Ingo Witschenbach . So gesehen fiel die 1:5-Pleite noch recht milde aus.

Ohne Hilfe aus der ersten Mannschaft war der SCU chancenlos. Der ehemalige Unionist und jetzige FC-Spielertrainer Ralf Bülskämper erzielte mit einem Freistoß die frühe Führung (12.). Marcel Tönning erhöhte nur kurze Zeit später auf 2:0 (20.). Die Gastgeber dominierten die Lüdinghauser nach Belieben. Noch vor der Pause traf Michael König zum 3:0.

Kurz nach der Halbzeit vergab Stefan Mußmann die erste gute Möglichkeit für Union. Auch Nordkirchens Sturmführer und Ex-Unionist Michael Jung blieb nichts schuldig und erhöhte auf 4:0. Unions Stürmer David Schrittenlocher vergab freistehend. Olaf Henrich erzielte in der 61. Minute den Ehrentreffer für die Gäste. Wieder war es mit Felix Nottbeck ein ehemaliger Unionist, der den 5:1-Endstand erzielte.

Union 2: Altenbockum – Henrich – Weißenberg, Özkan – Weber (60. Löchter), Raesfeld, Remmo, Beermann – Griese (80. Witschenbach) – Mußmann (58. Atli), Schrittenlocher. Tore: 1:0 (12.) Bülskämper, 2:0 (20.) Tönning, 3:0 (26.) König, 4:0 (55.) Jung, 4:1 (60.) Henrich, 5:1 (75.) Nottbeck. Beste
Spieler: Weißenberg, Schrittenlocher.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/397920?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F715796%2F715801%2F
Nachrichten-Ticker