Lüdinghausen
Hille siegt im Schongang doppelt

Montag, 10.11.2008, 05:11 Uhr

Herbern . Im Schongang gewann Pascal Hille zum vierten Mal in Folge die beiden Hauptstrecken des 20. Westerwinkelwaldlaufs des SV Herbern. Mit der Startnummer „1“ war der Münsteraner am Samstagnachmittag nach 16:51 Minuten beim Fünf-Kilometer-Lauf als Erster im Ziel. Anschließend siegte er mit einer Zeit von 34:49 Minuten. Dabei setzte der Läufer vom ESV Brooks Münster sich gegen das größte Teilnehmerfeld von 274 Konkurrenten und Konkurrentinnen durch. Sein weibliches Pendant Claudia Nachtwey vom TV Werne war mit einer Zeit von 41:59 Minuten über die Distanz von zehn Kilometern die Schnellste, auf die kurze Distanz wurde sie beachtliche Dritte. Nachtwey musste sich lediglich Melanie Kionka (18:09) und Judith Bingel (19:54) geschlagen geben.

Auch der Ausrichter SV Herbern fühlte sich als Sieger. Mit 1152 Teilnehmern wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Entsprechend positiv äußerte sich der Chef der Herberner Leichtathletik-Abteilung, Oliver Schuschel. „Wir sind absolut zufrieden. Für den November hatten wir ideales Wetter und eine tolle Atmosphäre an der Strecke.“ Darüber hinaus sei die Organisation reibungslos über die Bühne gegangen. „80 Helfer haben mitgewirkt, ohne deren Unterstützung wir den Lauf nicht hätten durchführen können“, bedankte sich Schuschel.

Zu dem Rekord trugen die Mariengrundschule Herbern mit 130 und die Lambertusgrundschule Ascheberg mit 127 Starterinnen und Startern wesentlich bei.

Um 13.05 Uhr ertönte der erste Startschuss, als die 91 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2000/2001 auf die Strecke geschickt wurden. Benedikt Jücker vom TV Werne siegte bei den Jungen, Luisa Hülsbusch von Union Lüdinghausen war mit 5:54 Minuten das schnellste Mädchen.

Bei den 117 Kindern der Jahrgänge 98/99 kamen, sahen und siegten die Vertreter der Lambertusschule Ascheberg. „Das war das erste Mal, dass ich bei so einem Lauf mitgemacht habe“, erklärte der Sieger Patrick Sobbe, der 5:14 Minuten benötigte. Anne Klingels Siegerzeit betrug 5:39 Minuten.

Beim anschließenden Lauf der 54 Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Altersklasse 96/97 verfehlten die Lokalmatadoren den Sieg nur knapp. Suela Fischer von Union Lüdinghausen kam als Zweite ins Ziel. Sie verfehlte den ersten Rang ebenso um acht Sekunden wie Yannik Westhoff vom TuS Ascheberg bei den Jungen.

117 Starter wurden danach auf die Schlossrunde über 2,8 Kilometer geschickt. Dominik Rösler vom TV Werne wurde mit 10:18 Minuten Erster, gefolgt von Leon Jakob (Union Lüdinghausen). Uilani Schmidt siegte bei den Mädchen mit einer Zeit von 11:48 Minuten.

Über die Walkingstrecke von sechs Kilometern ließ Brigitte Paarmann alle Männer hinter sich und lief nach 39:09 Minuten als Erste ins Ziel ein. 39 Sekunden später machte Bodo Dickhaut den Sieg bei den Herren perfekt. Den Abschluss dieser gelungen Veranstaltung machten die Kleinsten: Die Bambinis zeigten ihr Können über die 400 Meter.

Im Übrigen gab es für jeden Teilnehmer eine Medaille und Urkunde. Außerdem fand eine Siegerehrung in der Aula der Fontane-Schule statt, wo sich für die Besucher und Läufer in der Cafeteria die Möglichkeit bot, die Wartezeit zu verkürzen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/523956?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F715796%2F715799%2F
Nachrichten-Ticker