Lüdinghausen
Europas Nummer 1 in Senden

Samstag, 01.05.2010, 13:05 Uhr

Senden/ Lüdinghausen - Vier der fünf aktuellen Badminton-Europameister kommen aus Dänemark. Die beiden kontinentalen Mannschaftstitel - ebenfalls Dänemark. Olympiasieger, Weltmeister - immer wieder Dänemark. Badminton ist neben Fußball der Volkssport im nördlichen Nachbarland. Entsprechend stehen die Skandinavier in Europa unangefochten an Nummer 1 und sind die einzigen, die die starken Asiaten gefährden können. Diese dänische Nationalmannschaft kommt am 30. September (Donnerstag) nach Senden.

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten „20 Jahre Steverhalle“ gastieren an diesem Abend die besten dänischen Badminton-Cracks zu einem Länderspiel in Senden. „Wir freuen uns riesig auf diesen Event“, ist Günter Melchers , Leiter des Sendener Sportamtes, begeistert. Auch die beiden Badmintonabteilungen des ASV Senden und SC Union 08 Lüdinghausen sind als Co-Veranstalter mit im Boot. Bei einem ersten Vorbereitungstreffen haben jetzt alle drei Partner die ersten Planungen für diese Großveranstaltung aufgenommen.

Dank der guten Kontakte der Lüdinghauser zum deutschen Badminton-Verband, aber auch dank der guten Erfahrungen mit dem ASV Senden, der vor sieben Jahren die Bundesliga-Aufstiegsrunde (mit Union 08) ausgerichtet hatte, erhielt das Trio für den 30. September den Zuschlag für das überaus begehrte Länderspiel. Am Tag zuvor treffen beide Nationen bereits in Dessau aufeinander, am Tag danach in Bremen. „Wir sind sehr stolz, dass wir ausgewählt wurden“, sagt ASV-Abteilungsleiter Jürgen Schröder. Und Ralf Kemper, stellvertretender Abteilungsleiter bei Union 08, freut sich schon jetzt auf den Gegner: „Da kommt auf jeden Fall Weltklasse nach Senden.“

Die kommenden Monate bis zu dem Länderspiel werden genutzt, um alle Vorbereitungen zu treffen. So muss aufgrund der erwarteten rund 1000 Zuschauer eine zusätzliche Tribüne gebaut werden - und die ist nicht ganz billig. Union 08 bringt sein Know-How von vielen Badminton-Großereignissen mit - und setzt darauf, dass das Länderspiel auch Werbung für den eigenen Bundesliga-Spielbetrieb ist.

Und auch der ASV hofft, dass das Großereignis der eigenen Sportart in Senden hilft. Für die Gemeinde ist das Länderspiel der Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten rund um die Steverhalle. „Wir wollen dem Länderspiel einen würdigen, aber auch einen ganz eigenen Rahmen geben“, hofft Günter Melchers, dass die Besucher, aber auch die Spielerinnen und Spieler dieses Länderspiel richtig genießen und in Erinnerung behalten werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/187736?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F715708%2F715745%2F
Starkoch Marquard will Kindern Lust auf gutes Essen machen
Sterneküche in der Schule: Starkoch Marquard will Kindern Lust auf gutes Essen machen
Nachrichten-Ticker