Lüdinghausen
Der nächste Durchmarsch?

Mittwoch, 08.06.2011, 14:06 Uhr

Bezirk Lüdinghausen - Schaffen die Damen 30 des TC Blau-Gold den nächsten Durchmarsch ? Die Lüdinghauserinnen dürfen in der Münsterlandliga von einem weiteren Aufstieg träumen. Die Spiele der heimischen Tennisteams ab der Bezirksklasse in der Übersicht:

Verbandsliga Herren 30

HW Gladbeck - Lüdinghaus. 2:7

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen ist die Bilanz der Blau-Gold-Männer ausgeglichen. Nach den Einzeln führten die Gäste mit 4:2. Daniel Böhmer und Nils Hegeler siegten auf dem Court, Jörg Hecker und Ralf Marquardt kampflos. Auch alle drei Doppel gingen kampflos an die Lüdinghauser.

Verbandsliga Herren 40

TC Holzwickede - Senden 3:6

Auch die ASV-Herren profitierten von Ausfällen beim Gegner. Nach den Einzeln hieß es 4:2 für die Gäste. Rainer Hadler gewann in zwei Sätzen, während die Kontrahenten von Ralph-Robert Jelitto , Georg Wigger und Jürgen Hering aufgaben. In den Doppeln siegten Ingo Ohle und Elmar Büning sowie Jelitto und Hering. Mit drei Erfolgen und einer Niederlage belegen die Sendener den dritten Platz.

Verbandsliga Damen 55

Rechen Bochum - Senden 5:1

Die ASV-Frauen bleiben sieglos und sind mit nur einem Unentschieden nach fünf Spielen Gruppenletzter. Nach den Einzeln lagen die Sendenerinnen schon 0:4 zurück. Nur Hannelore Brüggemann zwang ihre Gegnerin in den dritten Satz. Annette Schulte musste beim Stand von 1:1 Sätzen passen. Den Ehrenpunkt für den ASV holten im Doppel Marita Drewes und Annette Schulte.

Verbandsliga Herren 60

Senden - TCT Rheine 4:5

Nach den Einzeln lagen die ASV-Routiniers noch mit 4:2 vorne. Joseph Sauermann, Joachim Krause, Ernst Kriegeskorte und Berthold Nutt gingen nach zwei Sätzen als Sieger vom Court. Aber in den Doppeln feierte Rheine drei Zwei-Satz-Erfolge - und damit den ersten Sieg in dieser Saison. Die Sendener kassierten im vierten Match ihre dritte Niederlage.

Münsterlandliga Damen 30

Havixbeck - Lüdinghausen 3:6

Nach zwei Siegen in drei Partien liegen die Blau-Gold-Frauen gut im Rennen. Nach den Einzeln war bei einer 5:1-Führung schon alles klar. Es punkteten Esther Cordes, Karen Spies, Ute Thoms-Meyer, Brigitta Jacobus und - weil ihre Gegnerin nicht pünktlich erschienen war - Brigitte Borgmann. In den Doppeln gewannen Cordes und Spies kampflos.

Bezirksliga Herren 50

Herbern - TV Emsdetten 3:6

Nur Josef Reher und Wolfgang Gerdes siegten in den Einzeln für den SVH. In den Doppeln reichte es lediglich zu einem Erfolg von Reher und Wilfried Hohenhövel. Mit drei Niederlagen in vier Partien sind die Herberner Schlusslicht.

Bezirksklasse Herren

Freckenhorst - Seppenrade 5:4

Die Männer des TC 77 verpassten den Sprung nach ganz oben in der Tabelle. Dort stehen die Freckenhorster. Nach den Einzeln war beim Stand von 3:3 alles offen. Mathias Baer, Jan Hölscher und Fabian Gill siegten. Aber in den Doppeln legten nur noch Baer und Benjamin Graf nach.

Herbern - GW Reckenfeld 4:5

Auch die Herren des SVH hatten nach den Einzeln noch alle Chancen, aber auch sie schafften in den Doppeln nur noch einen Sieg durch Hendrik Teuber und Marcel Börste. In den Einzeln gewannen Dirk Lütkemeier, Börste und Bernd Löcke. Mit nur einem Sieg nach vier Spielen müssen die Herberner in der Tabelle nach unten schauen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/126282?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F715660%2F715685%2F
Nachrichten-Ticker