Lüdinghausen
„Hatte richtig Muskelkater“

Mittwoch, 28.12.2011, 01:12 Uhr

Der 1. BV Mülheim , Aufsteiger in die Badminton-Bundesliga, hat die ersten beiden Spiele gegen die SG EBT Berlin (1:5) und beim PTSV Rosenheim (2:4) verloren. Der gebürtige Indonesier Dharma Gunawi hat in beiden Partien jeweils das Mixed und zweite Herreneinzel bestritten. Am kommenden Samstag erwartet der 40-jährige Essener mit dem BV Mülheim seinen Ex-Verein Union Lüdinghausen.

Freuen Sie sich auf das Spiel?

Gunawi: Ja, selbstverständlich. Ich hoffe, es kommen ein paar Leute aus Lüdinghausen mit. Die Mannschaft ist in dieser Saison aber sehr stark. Es wird sehr, sehr schwer für uns.

Am Samstag und Sonntag haben Sie von Ihren vier Spielen das Einzel gegen Berlin gewonnen. Waren Sie insgesamt zufrieden?

Gunawi: Wir haben ja gleich gegen den Deutschen Meister gespielt. Da habe ich das Einzel klar gewonnen gegen einen Finnen. Gegen Rosenheim war es schwerer. Ich hatte vorher drei Jahre lang kein Einzel gespielt, nachdem ich mir die Achillessehne gerissen hatte. Am Sonntag hatte ich dann richtig Muskelkater .

Welches Saisonziel hat der BV Mülheim?

Gunawi: Wir wären froh, wenn wir in der Bundesliga bleiben. Das wird nicht einfach. Am Wochenende kommen aber unsere ausländischen Spieler. Die haben am letzten Wochenende noch gefehlt.

Was spielen Sie am Samstag gegen Union?

Gunawi: Mal schauen, ein Einzel aber wohl nicht. Ich kann im Doppel und im Mixed spielen. Wir wissen das aber erst am Samstag und müssen auch abwarten, wie Union spielt.

Haben Sie noch Kontakte nach Lüdinghausen?

Gunawi: Ja, einige Kontakte bestehen noch. Und Karin Schnaase sehe ich oft in Mülheim beim Training.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/109186?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F715660%2F715668%2F
Zigarette als Brandursache
 
Nachrichten-Ticker