Lüdinghausen
BWO trifft zehn Mal

Dienstag, 18.10.2011, 19:10 Uhr

B-Junioren

Ascheberg - Union 2:1

Die B-Jugend des TuS gewann in einem Kampfspiel gegen Lüdinghausen mit 2:1.

Die Ascheberger Torschützen waren Henrik Wiggermann und Dennis Heinrich.

Fortuna 2 - BWO 1:10

Ottmarsbocholt begann etwas holprig auf dem ungewohnten Kunstrasen, fand nach einer Eingewöhnungszeit aber wieder zu seinem Spiel. Beim Stand von 0:3 bescherte ein umstrittener Freistoß Seppenrade den Anschlusstreffer. Bis zur Pause baute Ottmarsbocholt die Führung auf 5:1 aus. In der zweiten Halbzeit konnte BWO fast nach Belieben schalten und walten. Die Tore der Gäste erzielten Otto Schepmann (4), Vincent Lindfeld (2), Julius Bourichter, Oliver Speth, Usama Khazneh und Philip Resing.

C-Junioren

Fortuna - SuS Olfen 1:3

Zur Halbzeitpause stand es leistungsgerecht 1:1. Den Führungstreffer durch Olfen glich Tim Holtermann kurz vor der Pause aus. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel der Fortunen, sodass Olfen verdient mit 3:1 gewann.

D-Junioren

Wethmar - Ascheberg 2:4

Die D 1 des TuS zeigte Moral und drehte ein 0:2 zum 4:2-Sieg. Nach zehn Minuten lagen die Ascheberger schon mit 0:2 hinten. Sie zeigten sich wenig beeindruckt, machten Druck und kamen bis zur Pause noch zum Ausgleich. In der zweiten Hälfte war der TuS das bessere Team und markierte noch zwei Treffer. Das sind wichtige drei Punkte gegen einen direkten Konkurrenten.

Fortuna 2 - Ascheberg 2 2:2

Die erste Halbzeit ging klar an die Gastgeber, die bis zur Pause zwei Mal trafen. In der zweiten Hälfte kam der TuS deutlich besser ins Spiel und setzte den Gegner unter Druck. Den Anschlusstreffer erzielte Max Fischer. Den verdienten Ausgleich markierte Laurin Rüschenschmidt. Bester TuS-Spieler war David Stüdemann.

B-Juniorinnen

Ascheberg - SC Capelle 5:1

Die TuSlerinnen zeigten ein gutes Spiel und gingen in der 18. Minute durch Julia Rummler verdient in Führung. Nach dem Seitenwechsel sorgten Julia Rummler und Annika Erpenbeck mit einem Doppelschlag für die

3:0-Führung. Nach dem Ehrentreffer für Capelle waren wieder Annika Erpenbeck und Julia Rummler erfolgreich.

C-Juniorinnen

Fortuna - SV Herbern 5:0

Mit einem klaren und ungefährdeten Sieg setzten sich die Seppenraderinnen durch. Endlich mal zu Null spielen - so lautete die Devise der Trainer Moritz Behmenburg und Christiane Knor. Das beherzigte die Mannschaft und spielte aus einer sicheren Defensive um Nicole Kahlkopf und Tamara Best heraus. Zur Halbzeit stand es 2:0. Der Sieg hätte am Ende auch höher ausfallen können.

VfL Senden - Werner SC 2:0

Obwohl es ein Spiel ohne Wertung war, nahm der VfL die Partie ernst. Die Sendenerinnen gingen durch Theresa Wellerdieck in Führung. Dann kam Werne besser ins Spiel und dominierte, scheiterte aber immer wieder an der überragenden VfL-Torfrau Eva Entrup-Lödde. Auch nach der Halbzeit stürmte Werne, doch Eva Entrup-Lödde hielt jeden Schuss - auch einen Elfmeter. Mit dem 2:0 durch Lorena Gräfe war die Partie entschieden.

D-Juniorinnen

Ascheberg - Fortuna 4:0

In der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften gute Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die TuS-Mädchen das Kommando und gingen durch Nina Schwick in Führung. Lea Oesteroth erhöhte auf 2:0. Nach einem Eigentor einer Seppenradenerin setzte Alexandra Wenning mit dem 4:0 den Schlusspunkt.

BWO - VfL Senden 2:4

Zur Halbzeit lag der VfL durch ein Tor von Linea Benighaus mit 1:0 in Führung. Direkt nach dem Wiederanpfiff traf Pia Vedder zum 2:0.

Den Anschlusstreffer der Ottmarsbocholterinnen beantworteten die Sendenerinnen mit einem Doppelschlag durch Katja von Twickel und wieder Linea Benighaus zum 1:4. Fast mit dem Schlusspfiff verkürzte BWO auf 2:4.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/204369?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F715660%2F715666%2F
Nachrichten-Ticker