Badminton
Zurwonne scheitert mit Schöttler erst im Finale

Lüdinghausen -

Normalerweise startet Josche Zurwonne von Union Lüdinghausen mit Peter Käsbauer aus Rosenheim in der Herrendoppel-Konkurrenz internationaler Turniere. Doch Käsbauer war während der Irish International verhindert. So spielte Zurwonne mit dem Bischmisheimer Johannes Schöttler. In Dublin kamen die beiden bis ins Finale.

Dienstag, 11.12.2012, 18:12 Uhr

Badminton : Zurwonne scheitert mit Schöttler erst im Finale
Josche Zurwonne (l.), hier mit seinem Union-Doppelpartner Ruud Bosch, kam mit dem Bischmisheimer Schöttler bis ins Endspiel der Irish International. Foto: rau

Josche Zurwonne von Badminton-Bundesligist Union Lüdinghausen ist bei den Irish International in Dublin erst im Finale ausgeschieden. Im Herrendoppel-Endspiel verlor der 23-jährige Lüdinghauser mit seinem Partner Johannes Schöttler gegen die niederländische Paarung Jacco Arends und Jelle Maas mit 14:21 und 19:21.

Zuvor hatten Zurwonne und Schöttler im Viertelfinale das an Nummer eins gesetzte Doppel Jorrit De Ruiter und Dave Khodabux in drei Sätzen ausgeschaltet. „Wir hatten uns vor dem Turnier natürlich schon einiges ausgerechnet“, so der Lüdinghauser. „Trotzdem lief es noch besser als erwartet. Im Finale hatten wir dennoch nicht unseren besten Tag.“

Es war das erste Mal, das Josche Zurwonne gemeinsam mit Johannes Schöttler vom Union-Ligakonkurrenten 1. BC Bischmisheim am Netz stand. „Das war für mich die Chance, mit einem international noch erfahrenen Spieler anzutreten“, sagte Zurwonne. Schöttler war im Olympiakader von London. Stammpartner des Lüdinghausers ist eigentlich Peter Käsbauer, doch der Rosenheimer, der zurzeit bei der Bundeswehr dient, war während der Irish International unabkömmlich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1342017?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F715658%2F1794849%2F
Lewe erklärt erneute OB-Kandidatur
Viel Applaus gab es für die Ankündigung von Markus Lewe (r.), erneut als OB zu kandidieren. Links CDU-Chef Hendrik Grau.
Nachrichten-Ticker