Testspiel des SC Preußen beim VfL Senden
Von den Preußen beeindruckt

Am 9. Juli (Dienstag) laufen die Preußen in Senden auf – quasi in unmittelbarer Nachbarschaft zu Dagmar-Ernst Drewes. Der heute 75-Jährige kickte einmal selbst für die Preußen, in der bisher einzigen schwarz-grünen Bundesligamannschaft 1963/64.

Dienstag, 02.07.2013, 14:07 Uhr

Dagmar-Ernst Drewes 
Dagmar-Ernst Drewes  Foto: rau

Am nächsten Dienstag laufen die Drittliga-Fußballer von Preußen Münster beim Bezirksliga-Aufsteiger VfL Senden auf – quasi in der Nachbarschaft von Dagmar-Ernst Drewes . Der heute 75-Jährige, der seit 41 Jahren in Senden lebt, gehörte 1963/64, im Gründungsjahr der Bundesliga, zur ersten und bisher einzigen Erstliga-Mannschaft der Münsteraner Preußen.

Werden Sie sich das Spiel der Preußen quasi vor ihrer Haustür ansehen?

Drewes: Nein, leider nicht. Ich bin dann mit zwei Freunden in Dresden – Falk Dörr und Bernd Gerstner, zwei Mitspielern aus unserer ehemaligen Bundesligamannschaft. Aber ich habe mir die Preußen noch vergangene Woche beim Testspiel gegen den 1. FC Köln angeschaut.

Werden sie in der kommenden Spielzeit den Aufstieg packen?

Drewes: Sie sind auf einem guten Weg. Hoffentlich machen sie nicht wieder den Fehler, so kurz vor Saisonende die Segel zu streichen. Aber ich bin zuversichtlich, dass sie auch am Ende der kommenden Saison noch zu den Aufstiegskandidaten gehören werden.

Wie eng ist denn noch Ihr Draht zu den Preußen?

Drewes: Der Kontakt zum Verein ist natürlich noch da. Wir ehemaligen Spieler treffen uns hin und wieder und halten uns gegenseitig auf dem Laufenden.

Sehen Sie sich auch die Spiele des VfL Senden an?

Drewes: Eher selten, obwohl ich in der Nähe des Sendener Sportparks wohne. Aber mit dem Alter ändern sich auch die Gewohnheiten: Ich gehe jetzt nicht mehr so oft zum Fußballplatz, wie das früher der Fall war.

Haben die Sendener am Dienstag die Chance, eine Niederlage in Grenzen zu halten?

Drewes: Ich war von den Preußen in ihrem Spiel gegen Köln sehr angetan – nicht nur von der läuferischen Leistung, sondern auch vom technischen Niveau. Insofern wird es der VfL natürlich sehr schwer haben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1755840?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F1794829%2F1880026%2F
Preußen kassieren gegen Zwickau dritte Pleite am Stück
Fußball: 3. Liga: Preußen kassieren gegen Zwickau dritte Pleite am Stück
Nachrichten-Ticker