Badminton-Bundesliga: Finale am 11. Mai mit Lüdinghausen
Schnelles Wiedersehen mit Mülheim

Lüdinghausen -

Nur wenige Wochen nach dem dramatischen Saisonabschluss sehen sich Union Lüdinghausen und der 1. BV Mülheim im Finale wieder. Die Mülheimer besiegten den BC Beuel in einem nicht minder nervenstrapazierenden Halbfinale.

Freitag, 02.05.2014, 19:05 Uhr

Mülheims Dmytro Zavadsky fügte
Mülheims Dmytro Zavadsky fügte Foto: DBV

Union Lüdinghausen trifft am 11. Mai (Sonntag) im Finale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft auf den 1. BV Mülheim . Es beginnt um 14 Uhr in der Sporthalle des St. Antonius-Gymnasiums.

Hatte sich Union 08 als Erster der Bundesliga-Vorrunde schon für das Endspiel in eigener Halle qualifiziert, setzten sich die Mülheimer am Abend des 1. Mai in einem dramatischen Halbfinale gegen den BC Beuel durch. Das Spiel vor rund 500 begeisterten Zuschauern endete 3:3 – und auch in den Sätzen gab es Gleichstand.

Entscheidend waren letztlich die mehr errungenen Punkte für die Gastgeber. Dabei waren die Ergebnisse im Einzelnen teilweise sehr überraschend. So unterlag der Beueler Ex-Europameister Marc Zwiebler , der in der Saison kein Einzel verloren hatte, dem Ukrainer Dmytro Zavadsky glatt in zwei Sätzen. Außerdem holten die Gastgeber klar das Damendoppel, da auf Seiten des BC Beuel die englische Doppelspezialistin Smith fehlte. Den dritten Punkt für die Gastgeber errang die Niederländerin Judith Meulendikks, die sich gegen Luise Heim durchsetzte. Für Beuel punkteten im ersten Doppel Kindervater/Heinz, im Mixed Kindervater/ Michael und im zweiten Einzel der Niederländer Erik Meijs.

„Einen Wunschgegner hatten wir nicht“, sagt zu dem Ausgang des Halbfinales Unions Teammanager Michael Schnaase, der jetzt als Funktionär auf den Verein trifft, mit dem er als Spieler sechs Mal deutscher Mannschaftsmeister wurde. Aber: die Unionisten hatten in der Bundesliga-Normalrunde die bessere Bilanz gegen Mülheim. Zu Hause gelang ihnen ein Remis zu Hause und am letzten Spieltag ein hart umkämpfter Auswärtssieg, der den Steverstädtern Platz eins in der Abschlusstabelle bescherte.

Karten für das Finale sind noch zum Preis von zehn Euro für Erwachsene und fünf Euro für Schüler erhältlich – entweder bei „ Lüdinghausen Marketing“ (Borg 3) oder über die Internetseite von Union Lüdinghausen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2424747?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F2594050%2F4846132%2F
Der Münsteraner, der von Stauffenbergs Attentats-Plänen wusste
Zwischen 1940 und 1944 gehörte Paulus van Husen dem Oberkommando der Wehrmacht an.
Nachrichten-Ticker