Kartsport: Dominik Graf Clubmeister in Lüdinghausen
Ein Oscar für die „besten Trainer“

Lüdinghausen -

Mit der Clubmeister-Ehrung endete für den Motorsport-Nachwuchs des AMSC Lüdinghausen die Saison. Vereinsbester 2015 ist Dominik Graf.

Donnerstag, 10.12.2015, 14:12 Uhr

Die Clubmeister 2015 und ihre Trainer blickten mit Freude und Stolz auf die sportlichen Erfolge des Jahres zurück.
Die Clubmeister 2015 und ihre Trainer blickten mit Freude und Stolz auf die sportlichen Erfolge des Jahres zurück. Foto: mib

Mit der Clubmeister-Ehrung im Rahmen einer Weihnachtsfeier endete für den Motorsport-Nachwuchs des Junior Teams im AMSC Lüdinghausen die Saison.

Von einem „spannenden und sehr anstrengenden Jahr“ sprach Jugendgruppenleiter Werner Magdeburg. „Emotionale Momente fehlten in diesem Jahr nicht, denn die AMSC-Jugendgruppe engagierte sich auch in diesem Jahr für den Verein ,Herzkranke Kinder‘. Wir wollten nicht nur Kart fahren, sondern auch Werte vermitteln. Das ist uns gelungen.“

Auf der Bahn muss das Junior-Team nun auf zwei bisherige Top-Fahrer verzichten. „Es ist schade, dass Dominik Magdeburg und Patrick Graf altersbedingt aus dem Team ausscheiden“, bedauerte Magdeburg. „Sie waren nicht nur zehn Jahre als Fahrer, sondern später auch als Trainer aktiv im Team.“ Ein Fotoalbum mit den Höhepunkten der vergangenen Jahre wurde den beiden Fahrern als Abschiedsgeschenk überreicht. Patrick Graf bleibt dem AMSC Junior Team als Trainer weiterhin treu und gibt seine Erfahrungen an den Nachwuchs weiter.

Nach dem Jahresrückblick begrüßte Magdeburg den zweiten Vorsitzenden des AMSC Lüdinghausen, Karsten Jakobs, und den Schatzmeister des Muttervereins, Jochen Erfurt. Jakobs bedankte sich für die starke Unterstützung der Jugendgruppe beim Grasbahnrennen auf dem Westfalenring und überreichte im Anschluss noch ein Präsent.

Bei der Ehrung der Clubmeister überreichten die Trainer Karsten Durau, Thomas Nettlenbusch und Olaf Piel die Pokale an die Fahrer.

Platz vier belegte Miguel Stucke hinter Marius Weustenhagen. Sie hatten sich in dieser Saison für den Endlauf der Kartslalom-Meisterschaft qualifiziert. Die Graf-Brüder machten die ersten zwei Plätze unter sich aus. Sie erreichten nicht nur die Endläufe, sondern auch die Teilnahme an der NRW- Meisterschaft. Wieder einmal war es der jüngere Dominik, der seinen Bruder Patrick in den Schatten stellte. Mit gut 40 Punkten Vorsprung wurde Dominik Clubmeister 2015.

Nach der Ehrung hielten die Kinder und Jugendlichen für ihre Trainer eine Überraschung bereit. Sie bekamen einen Oscar für die „besten Trainer 2015“.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3678655?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F4846112%2F4846113%2F
Giulia Wahn beim ESC: „Platz 20 war Hauptgewinn“
Beim ESC landete der für San Marino startende Sänger Serhat (l.) auf Platz 20. Dennoch gab es für ihn und seine münsterische Background-Sängerin Giulia Wahn (hinten rechts) Grund zum Jubeln.
Nachrichten-Ticker