Badminton: Deutsche Meisterschaft
Drama im Halbfinale – Union Lüdinghausen steht im Endspiel

Lüdinghausen -

Der SC Union Lüdinghausen hat das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft erreicht. Dafür war in einem dramatischen Halbfinale ein Goldener Satz nötig. Den gewann das Ersatz-Herrendoppel des SC Union mit Einzelspezialist Nick Fransman.

Montag, 09.05.2016, 00:05 Uhr

Erst verloren Josche Zurwonne (l.) und Nick Fransman das Herrendoppel, dann spielten sie sich im Goldenen Satz in einen Rausch und brachten die Halle mit einem 21:18-Sieg zum Beben.
Erst verloren Josche Zurwonne (l.) und Nick Fransman das Herrendoppel, dann spielten sie sich im Goldenen Satz in einen Rausch und brachten die Halle mit einem 21:18-Sieg zum Beben. Foto: rau

Ein Spiel in der Badminton-Bundesliga dauert normalerweise rund zweieinhalb Stunden. Im Play-Off-Halbfinale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft kämpften der SC Union Lüdinghausen und der TV Refrath am Sonntag mehr als viereinhalb Stunden darum, wer am 27. Mai (Freitag, 19 Uhr) in Saarbrücken beim 1. BC Bischmisheim das Endspiel bestreiten darf. Die Überlänge lag nicht nur an dem Goldenen Satz, der erstmals im deutschen Badminton ein K.o.-Spiel entscheiden musste. Der Tabellenzweite und der -dritte der Bundesliga-Saison lieferten sich vor knapp 600 Zuschauern in der AntoniusHalle einen dramatischen Schlagabtausch. Am Ende jubelte der SC Union, die Halle kochte.

Weil es nach den sechs Spielen 3:3 gestanden hatte, ging es in den Goldenen Satz. Nachdem beide Teams jeweils zwei Paarungen – das zweite Herreneinzel kam nicht infrage – ausgeschlossen hatten, bleib das Herrendoppel übrig. Josche Zurwonne und Nick Fransman siegten in der finalen Extra-Schicht mit 21:18 gegen Sam Magee und Fabian Holzer. Das Erstaunliche: Fransman ist Einzelspezialist, der Niederländer war für den gesperrten Matthew Nottingham eingesprungen. Nicht Union-Teammanager Michael Schnaase oder die Trainer Christoph Schnaase und Rachmat Hidajat hatten entschieden, welche Disziplin Union austragen will, sondern die Spieler selbst.

Badminton-Halbfinale in Lüdinghausen

1/30
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller
  • Impressionen vom Halbfinale um die Deutsche Badminton-Meisterschaft. Union Lüdinghausen gewinnt im Goldenen Satz gegen den TV Refrath. Foto: Ralf Aumüller

Zurwonne und Fransman lagen mit 8:10 hinten, dann wendeten sie das Blatt zum 12:10 und spielten sich in einen Rausch – angetrieben vom begeisterten Publikum, das jeden Punktgewinn frenetisch feierte.

Zuvor hatte Union alle drei Einzel für sich entschieden und Refrath alle drei Doppel. Zunächst verlor das Union-Damendoppel Karin Schnaase und Eefje Muskens gegen Carla Nelte/Chloe Magee mit 17:21 und – nach einem Netzroller am Ende – mit 21:23. Dann unterlag das neu formierte Herrendoppel Zurwonne und Fransman im ersten Duell an diesem Tag gegen Sam Magee/Holzer mit 21:10, 21:23 und 19:21. Diese Partie dauerte fast eineinhalb Stunden, die Unionisten hatten im zweiten Satz zwei Matchbälle vergeben.

Danach musste der Belgier Yuhan Tan im ersten Herreneinzel gegen den Refrather Richard Domke zwar kämpfen, siegte aber mit 21:17, 21:18 und holte erwartungsgemäß den Punkt zum 1:2-Gesamtstand. Dann sagte Karin Schnaase, geschwächt von einer starken Erkältung, das Dameneinzel ab. Die erst 17-jährige Yvonne Li sprang ein und bezwang die Olympia-Teilnehmerin Chloe Magee aus Irland mit 21:12, 10:21 und 21:11. Die Zuschauer tobten, in der Halle mit Sauna-Temperaturen gab es stehende Ovationen für das Riesentalent nach dieser Riesenüberraschung.

Im Mixed sahen Zurwonne und Muskens gegen Sam Magee/Nelte im ersten Satz kein Land (8:21.). Der zweite Durchgang war deutlich spannender, aber das Union-Duo verlor mit 20:22. Der TV Refrath führte mit 3:2, also musste Fransman im zweiten Herreneinzel bei seinem zweiten Einsatz an diesem Nachmittag unbedingt gewinnen. Überraschend gab er gegen Lars Schänzler den ersten Satz mit 20:22 ab, siegte dann aber mit 21:15 und 21:14. So rettete der Niederländer den SC Union in den Goldenen Satz.

„Jetzt sind wir auf jeden Fall schon mal Deutscher Vizemeister. Das waren wir auch noch nie“, sagte Teammanager Michael Schnaase. 2014 wurde Union erstmals Deutscher Meister.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3991066?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F4846095%2F4846103%2F
Raffaela Busse arbeitete ein Jahr lang in der Antarktis
Leben und arbeiten bei minus 75 Grad Celsius: Raffaela Busse hat in der Antarktis viel erlebt und unvergessliche Eindrücke sammeln können.
Nachrichten-Ticker