Leichtathletik: Besuch in Polen
Lauftreff Lüdinghausen in Neisse

Lüdinghausen -

Wetter gut, Stimmung gut, Zeiten gut – nur positiv war die Resonanz der Sportler des Lauftreffs Lüdinghausen nach dem Besuch im polnischen Neisse.

Mittwoch, 15.06.2016, 07:06 Uhr

Teamgeist zeigten (v.l.) Karl-Heinz Kocar aus Lüdinghausen, Piotr Bobak (2. Bürgermeister), Kordian Kolbiarz (1. Bürgermeister), Regina Stajak (Freunde der Neisser Partnerstädte) und das Laufteam des Lauftreffs.
Teamgeist zeigten (v.l.) Karl-Heinz Kocar aus Lüdinghausen, Piotr Bobak (2. Bürgermeister), Kordian Kolbiarz (1. Bürgermeister), Regina Stajak (Freunde der Neisser Partnerstädte) und das Laufteam des Lauftreffs. Foto: mib

„Auf jeden Fall werden wir im nächsten Jahr zur fünften Auflage des Neisser Stadtlaufes ,Bieg Nyski’ wiederkommen“, waren sich die acht Athleten des Lauftreffs Lüdinghausen nach dem Besuch der Partnerstadt in Polen am Wochenende sicher. Zusammen mit Teams aus Sumperk (Schönberg) aus Tschechien und Kolomya (Ukraine) sorgten die Lüdinghauser für den internationalen Anstrich beim Stadtlauf über zehn Kilometer. Über 600 Teilnehmer gingen an den Start.

Das Wetter spielte am Sonntag mit – im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als die Athleten mit hochsommerlichen 30 Grad zu kämpfen hatten. Mit zwei lauten Böllerschüssen wurde das Feld auf die zwei Runden durch Neisse geschickt. Viele Besucher sorgten entlang der schönen Strecke lautstark für Stimmung.

Mit Silvia Rusche stellten die Lüdinghauser die Siegerin in der Altersklasse W 50 bis 59. Nach 47:20 min überquerte sie mit fünf Sekunden Vorsprung vor der Zweitplatzierten die Ziellinie. Damit wurde sie 20. unter 167 Frauen und 211. im Gesamtklassement. Ihr dicht auf den Fersen war Michael Beer, der in 47:37 min Rang 223 belegte. Daniel Afhüppe kam in 49:14 min auf den 278. Platz, Thomas Schöneberg wurde in 53:04 min. 370. und Franz-Josef Schütte in 53:26 min 373. Peter Becker und Sascha Köcher brachen wegen einer Verletzung das Rennen nach einer Runde ab, während Anja Kriens erst gar nicht an den Start gehen konnte.

Wie stark die Verbundenheit zwischen Lüdinghausen und Neisse ist, zeigte der zweite Bürgermeister Piotr Bobak bei der Siegerehrung. Er hatte sich ein Laufshirt vom Lauftreff übergezogen, das ihm 2015 beim ersten Besuch des Lauftreffs überreicht worden war.

Beim gemeinsamen Abendessen mit den Sportlern aus Sumperk versprach Bobak, im September beim Stadtfestlauf in Lüdinghausen mit einigen Läufern aus Neisse an den Start zu gehen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4081393?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F4846095%2F4846102%2F
Nachrichten-Ticker