Fußball: EM-Interview
Ralph Wegener setzt auf Deutschland, Wales und Island

Senden -

Seit 1991 gehört Ralph Wegener dem Vorstand des Reitvereins Senden an, seit 2008 als erster Vorsitzender. An diesem Wochenende ist der 53-Jährige bei dem Turnier seines Vereins schwer beschäftigt, aber am Samstagabend steht auch für Wegener die Fußball-EM im Mittelpunkt.

Freitag, 01.07.2016, 10:07 Uhr

Ralph Wegener ist seit 1991 im Vorstand des Reitvereins Senden.
Ralph Wegener ist seit 1991 im Vorstand des Reitvereins Senden. Foto: chrb

Haben Sie schon viele Spiele bei der Europameisterschaft gesehen?

Wegener : Die Spiele der Deutschen habe ich mir natürlich angeschaut, und sonst immer, wenn ich Zeit hatte. Bei den frühen Spielen war das oft etwas schwierig. Die EM und WM gucke ich immer gerne, sonst habe ich von Fußball aber keinen blassen Schimmer.

Wo sieht man sie am Samstag um 21 Uhr, wenn Deutschland gegen Italien spielt?

Wegener: Ganz sicher bei uns auf der Anlage im Zelt beim Public Viewing. Mit den Prüfungen müssten wir dann auch so ziemlich durch sein.

Was wünschen Sie sich für den Samstag?

Wegener: Wir wünschen uns gutes Wetter. Im letzten Jahr hatten wir 38 Grad, jetzt soll es regnen. Etwas Regen wäre nicht schlimm, dann müssen wir die Plätze nicht wässern. Und ich wünsche mir, dass kein Unfall passiert. Und beim Fußball wünsche ich mir und tippe auf ein 2:1 für Deutschland. Ich hoffe, dass es kein Elfmeterschießen gibt. Das halte ich nicht für gerecht.

Ralph Wegener tippt die Viertelfinal-Spiele:

Wales - Belgien 1:0

Deutschl. - Italien 2:1

Frankreich - Island 0:2

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4123240?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F4846095%2F4846101%2F
Westfalia Kinderhaus gewinnt Heimatpreis
Strahlende Gesichter gab es bei der Preisverleihung im Rathausfestsaal.
Nachrichten-Ticker