Reiten: K+K-Cup
Altkreisverband Lüdinghausen startet mit Eike Thamm und Leonie Alichmann

Bezirk Lüdinghausen -

Das Team, mit dem der Altkreisverband Lüdinghausen in das Springturnier in der Halle Münsterland geht, steht fest. Nominiert sind unter anderem Eike Thamm vom RV Lüdinghausen, Leonie Alichmann vom RV Seppenrade und Katja Heitbaum vom RV von Nagel Herbern.

Sonntag, 08.01.2017, 18:01 Uhr

Das Reiterteam, mit dem der Altkreisverband Lüdinghausen am Donnerstag in das Springturnier beim K+K-Cup in der Halle Münsterland geht, steht fest. Nach dem Abschlusstraining am Sonntag mit den zwölf Kandidaten in der Vinnumer Reithalle nominierten die Trainer Ludger Schulze Zumkley und Michael Potthink unter anderem Eike Thamm vom RV Lüdinghausen mit Specialist, Leonie Alichmann vom RV Seppenrade mit Peggy Sue und Katja Heitbaum vom RV von Nagel Herbern mit Curly Sue. Für Alichmann ist es die erste Nominierung für die Altkreis-Equipe.

Weiterhin einreiten werden Lara Strangarits (RV St. Georg Werne) mit Connection sowie Benedikt Stegemann mit Diadora und Kerstin Hauwe mit Countess (beide RV Lützow Selm-Bork-Olfen). Johanna Schulze Thier vom RV von Nagel Herbern schaffte es mit Corloona nicht unter die letzten Sechs.

Trainer und Team fahren selbstbewusst nach Münster. „Wir wollen natürlich gewinnen“, sagt Schulze Zumkley. „Bei Springen der Altkreisverbände ist es aber oft so, dass Sieg und Niederlage dicht beieinander liegen.“ Im vergangenen Jahr war der Altkreis Lüdinghausen Fünfter geworden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4546188?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F4846091%2F4846094%2F
Pilotversuch: Caritasverband testet neue Qualitätskontrolle in Pflegeheimen
Weniger sinnloses dokumentieren von Pflegeleistungen, mehr Zeit für den Patienten. Darum geht es bei der neuen Qualitätskontrolle.
Nachrichten-Ticker