Badminton: Bundesliga
Union Lüdinghausen holt beim 1. BC Beuel noch einen Punkt

Lüdinghausen -

„Gott sei dank“, sagte Teammanager Michael Schnaase nach dem 3:4 von Union Lüdinghausen beim 1. BC Beuel. Womit er den Punkt für die Teamwertung meinte, den sich Union auf der Zielgeraden sicherte.

Montag, 30.01.2017, 07:01 Uhr

Im zweiten Doppel gewannen Nick Fransman (r.) und Ruud Bosch für den SC Union in vier Sätzen.
Im zweiten Doppel gewannen Nick Fransman (r.) und Ruud Bosch für den SC Union in vier Sätzen. Foto: Ralf Aumüller

Mit 3:4 hat am Sonntagnachmittag Badminton-Bundesligist Union Lüdinghausen beim­­­ ­1. BC Beuel verloren. „Gott sei dank“, meinte Michael Schnaase nach Ablauf der Partie. Womit der Lüdinghauser Teammanager natürlich nicht die Niederlage an sich meinte, sondern die Tatsache, dass Nick Fransman mit seinem 3:2-Sieg gegen Akshay Dewalkar im zweiten Herreneinzel den Unionisten auf der Zielgeraden einen Punkt für die Teamwertung gesichert hatte.

Die Beueler liegen in der Tabelle als Sechster nun einen Punkt vor den Lüdinghausern, doch Schnaase ist hinsichtlich der Play-Offs, in die nach der Normalrunde die ersten sechs Mannschaften einziehen, optimistisch: „Es bleibt bis zum Schluss spannend. Und wir haben das leichtere Restprogramm.“

Es bleibt bis zum Schluss spannend. Und wir haben das leichtere Restprogramm.

Union-Teammanager Michael Schnaase

In Bonn-Beuel hatte Union auf die angeschlagene Eefje Muskens verzichten müssen. „Aber das war diesmal kein großer Verlust“, so der Teammanager nach der knappen Niederlage. Das Damendoppel gewannen Karin Schnaase und Yvonne Li gegen Birgit Michels und Lisa Kaminski mit 3:1. Im Mixed unterlag Karin Schnaase an der Seite von Robert Blair zwar klar mit 0:3 gegen Raphael Beck und Michels, aber – so der Teammanager: „Das war zu erwarten.“

Schmerzlicher war da schon die Niederlage im ersten Herrendoppel gewesen, mit 1:3 (9:11 im vierten Satz) hatten Josche Zurwonne und Blair gegen Beck und Dewalkar verloren. „Das war verdammt knapp“, so der Teammanager, der auf einen Sieg gesetzt hatte. Doch im zweiten Herrendoppel machten die Gäste den Punktverlust wett. Fransman und Ruud Bosch siegten, nach einem 11:1 im ersten Satz, am Ende mit 3:1 gegen Max Weißkirchen und Patrick MacHugh. „Damit hatte ich nicht gerechnet“, so Michael Schnaase.

Pech hatte Yvonne Li im Dameneinzel, die gegen Luise Heim in fünf Sätzen verlor. Ein Sieg hätte am Ende das 4:3 und den zweiten Punkt in der Teamwertung bedeutet.

Zum Thema

Die nächste Partie bestreitet Union Lüdinghausen am 11. Februar (Samstag) beim Tabellenletzten FC Langenfeld.

...

1. BC Bonn-Beuel - SC Union 08 Lüdinghausen  4:3

Beck/Dewalkar - Zurwonne/Blair 3:1

Michels/Kaminski - Schnaase/Li 1:3

Weißkirchen/MacHugh - Fransman/Bosch 1:3

Erik Meijs - Yuhan Tan 3:1

Luise Heim - Yvonne Li 3:2

Beck/Michels - Blair/Schnaase 3:0

Akshay Dewalkar - Nick Fransman 2:3

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4593873?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F4846091%2F4846094%2F
Protest gegen Thilo Sarrazin
Vor der Hiltruper Stadthalle wird gegen den Auftritt von Thilo Sarrazin demonstriert.
Nachrichten-Ticker