Fußball: Frauen-Bezirksliga 7
Fortuna Seppenrade startet furios gegen FC Overberge

Seppenrade -

Die Frauen des SV Fortuna Seppenrade machten von Anfang an Druck, zwangen den FC Overberge zu Fehlern und feierten einen verdienten 4:0-Sieg. Es gab an diesem Tag nur einen Makel.

Montag, 06.03.2017, 20:03 Uhr

Die Seppenraderinnen – hier Lena Richter-Kortenbusch bei einem Freistoß – trafen viermal gegen den FC Overberge.
Die Seppenraderinnen – hier Lena Richter-Kortenbusch bei einem Freistoß – trafen viermal gegen den FC Overberge. Foto: Leon Sicking

Die Fußballerinnen des SV Fortuna Seppenrade zeigten gegen den FC Overberge eine herausragende Partie und gewannen an der Reckelsumer Straße mit 4:0 (3:0). Einzig und allein die Chancenverwertung war zu bemängeln.

Der Auftakt nach der Winterpause in der Bezirksliga  7 war richtungsweisend für die Gastgeberinnen aus Seppenrade. Sie konnten den Anschluss ans Tabellenmittelfeld finden oder näher an die Abstiegsplätze heranrücken. Sehr schnell wurde deutlich, dass die Fortuna-Frauen einen guten Tag erwischt hatten. Sie verteidigten enorm hoch und machten gleich Druck auf den Spielaufbau der Gäste, die damit gar nicht zurechtkamen. Das zeigte sich auch bei der Balleroberung am Overberger Sechzehner, die zum 1:0 durch Carolin Becker führte. Fortuna bestimmte das Spiel und belagerte den FCO-Strafraum in der gesamten ersten Hälfte. Lara Oesteroth nach einem Eckball und Maike Weid , die sich stark gegen zwei Verteidigerinnen durchsetzte, erhöhten zum 3:0-Pausenstand.

Wir hätten natürlich noch das eine oder andere Tor machen können.

Fortuna-Trainer Thomas Langen

Wer jetzt dachte, die Gastgeberinnen würden das Tempo drosseln, täuschte sich. Es ging weiterhin nur nach vorne auf das Tor der Gäste. Fortuna-Kapitänin Maybritt Sölker traf mit einem klasse Fernschuss aus rund 25 Metern zum 4:0. Danach hatten die Gastgeberinnen noch zahlreiche weitere hochkarätige Chancen, die sie aber alle vergaben.

Overberge fand bis zum Schluss überhaupt nicht in die Partie und ließ in der Abwehr viel zu große Lücken, sodass der 4:0-Sieg von Seppenrade völlig in Ordnung ging. Das sah auch Thomas Langen so. „Wir hätten natürlich noch das eine oder andere Tor machen können, aber im Endeffekt war es ein ungefährdeter und verdienter Sieg“, bilanzierte der Fortuna-Trainer.

Fortuna: Thamm – Ruwe, Kück (46. Tüns), Sölker, Richter-Kortenbusch – Haschmann (65. Ostrzenski), Amendt – Weid (46. Kißmer), Becker, Kortenbusch – Oesteroth. Tore: 1:0 Becker (10.), 2:0 Oesteroth (27.), 3:0 Weid (33.), 4:0 Sölker (61.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4686194?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F4846091%2F4846092%2F
Nachrichten-Ticker