Fußball: Frauen-Bezirksliga 7
Fortuna Seppenrade für gute Leistung gegen GW Amelsbüren nicht belohnt

Seppenrade -

Eine überflüssige 0:2-Niederlage kassierte Fortuna Seppenrade gegen GW Amelsbüren. Bei Fortuna stand eine Feldspielerin im Kasten. Entscheidend war aber einzig und allein die schwache Chancenverwertung.

Montag, 03.04.2017, 19:04 Uhr

Trotz einer guten Leistung musste sich Fortuna Seppenrade in der Frauenfußball-Bezirksliga 7 dem Tabellendritten GW Amelsbüren mit 0:2 (0:2) geschlagen geben. Die Gegentore durch Anna-Lena Reichelt (18.) per direktem Freistoß und Eva Tingelhoff (24.) waren die einzigen echten Chancen für die Gäste.

Fortuna konnte dagegen sechs große Möglichkeiten nicht nutzen. In der ersten Hälfte vergab Nadine Ostrzenski in der 19. Minute die Chance zum postwendenden Ausgleich. Im Anschluss an das 0:2 folgte eine Seppenrader Druckphase mit Gelegenheiten für Hannah Amendt , Carolin Becker und Maike Weid. Nach dem Seitenwechsel hatte Anna Kück mit einem Freistoß an die Latte die beste Seppenrader Chance.

„Mit der Einstellung und den Chancen bin ich zufrieden. Wir haben aber gerade keinen guten Lauf“, haderte Fortuna-Trainer Thomas Langen. Die anhaltenden Verletzungssorgen führten zum Einsatz von Feldspielerin Maureen Kissmer im Tor.

Fortuna : Kissmer – Richter-Kortenbusch, Sölker, Kück, Ruwe (65. Sauer) – Haschmann (46. Bußmann), Amendt, Kortenbusch, Ostrzenski, Weid (78. Krusa) – Becker.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4745567?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F4846091%2F4896959%2F
Nachrichten-Ticker