Kleine Umfrage zu Sebastian Vettel
Sportler freuen sich auf eine spannende Formel 1-Saison

Bezirk Lüdinghausen -

Hat Sebastian Vettel gute Chancen, Formel 1-Weltmeister zu werden? Ja, glauben die heimischen Sportfans in einer kleinen Umfrage. Sie freuen sich auf eine spannende Saison.

Donnerstag, 27.04.2017, 18:04 Uhr

Georg Kremerskothen trainiert die Basketballer von Union Lüdinghausen. 
Georg Kremerskothen trainiert die Basketballer von Union Lüdinghausen.  Foto: rau

Mercedes war in der Formel 1 in den letzten drei Jahren dominant und gewann überlegen Fahrer- wie Konstrukteurs-WM. In diesem Jahr hat Sebastian Vettel ( Ferrari ) jedoch zwei der ersten drei Rennen gewonnen. Das Thema einer kleinen Umfrage : Kann Vettel 2017 zum fünften Mal Weltmeister werden?

Christian Hahne (Volleyball, ASV Senden): Im Moment sieht es so aus, dass Ferrari und Mercedes auf Augenhöhe sind. Es ist aber noch sehr früh. Durch die ganzen Neuerungen kann ich es nicht genau sagen, Ferrari ist aber auf jeden Fall näher dran.

Georg Kremerskothen (Basketball, Union Lüdinghausen): Vettel hat sicherlich eine Chance, weil es durch die Neuerungen etwas ausgeglichener ist. Die Frage wird sein, inwieweit Mercedes, das noch nicht am Ende seiner Kunst zu sein scheint, das Auto weiterentwickeln kann. Die Technik entscheidet, fahren können sie alle.

Niklas Braun (Reiten, RV Seppenrade): Da gehe ich mal schwer davon aus. Das Auto ist das Wichtigste, und da ist er dieses Jahr, ohne alle technischen Details zu kennen, gegenüber der Konkurrenz im Vorteil.

Werner Magdeburg (Motorsport, AMSC Lüdinghausen): Ferrari ist an Mercedes sehr nah dran. Mercedes hat mehr Motorpower, Ferrari hat Vorteile auf kurvigen Strecken. Es wird wohl bis zum Ende relativ eng bleiben. Ich freue mich schon aufs nächste Wochenende.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4793850?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F4846091%2F4896959%2F
So stellt sich die SPD den neuen Hafen-Markt vor
Die Baustelle am Hafencenter liegt still. Nach Vorschlägen der SPD könnte dort anstelle eines großen Supermarktes eine Markthalle entstehen, ohne dass die bereits fertigen Rohbauten abgerissen werden.
Nachrichten-Ticker