Badminton: Individual-EM
Josche Zurwonne und Jones Ralfy Jansen erreichen ihr Ziel

Lüdinghausen -

Bei den Individual-Europameisterschaften in Dänemark schied Josche Zurwonne von Union Lüdinghausen im Herrendoppel mit Jones Ralfy Jansen vom 1. BC Wipperfeld im Viertelfinale aus. Die Deutschen verloren gegen die topgesetzten Olympiazweiten von 2012.

Sonntag, 30.04.2017, 13:04 Uhr

Josche Zurwonne (r.) und Jones Ralfy Jansen wurden in Dänemark im Viertelfinale gestoppt.
Josche Zurwonne (r.) und Jones Ralfy Jansen wurden in Dänemark im Viertelfinale gestoppt. Foto: Claudia Pauli

Medaille verpasst, aber das selbst gesteckte Ziel geschafft: Bei den Individual-Europameisterschaften in Dänemark schied Josche Zurwonne (28) von Union Lüdinghausen im Herrendoppel mit Jones Ralfy Jansen (24) vom 1. BC Wipperfeld im Viertelfinale aus. Die Deutschen verloren gegen die topgesetzten Olympiazweiten von 2012, Mathias Boe und Carsten Mogensen. Die Weltranglistendritten aus Dänemark bewiesen vor heimischem Publikum einmal mehr ihre Klasse und zogen durch einen 21:9, 21:15-Erfolg ins Halbfinale ein. „Unser Ziel, Setzplatz sieben zu bestätigen, haben wir erreicht“, bilanzierte Zurwonne. „Leider konnten wir im Viertelfinale nicht für eine Überraschung sorgen und mussten anerkennen, dass die Dänen an dem Tag für uns nicht zu schlagen waren.“ Sein Stammpartner Jones, ein gebürtiger Indonesier, ist erst vor einigen Wochen eingebürgert worden. „Ich hatte viel zu viel Respekt vor ihnen, dabei hatten wir eigentlich nichts zu verlieren“, wird Jansen in einer Mitteilung des Deutschen Badminton-Verbandes zitiert. „Ich bin ziemlich enttäuscht, dass wir nicht unser bestes Badminton gespielt haben.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4799110?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F4846091%2F4896959%2F
Eltern im Anmeldestress
Eine Szene aus dem Kinderprogramm der Ferienstadt Atlantis im Wienburgpark – das ist ein Angebot, für das Eltern ihre Kinder nicht anmelden müssen. Die meisten anderen Angebote müssen Eltern für ihre Kinder teilweise ein ganzes Jahr im Voraus buchen.
Nachrichten-Ticker