Fußball: Kreisliga B 2 Ahaus/Coesfeld
Fortuna Seppenrade gewinnt verrücktes Spiel beim SV Gescher 3

Seppenrade -

Fortuna Seppenrade gewann beim SV Gescher 3 – nicht zuletzt dank eines gegnerisches Spielers, der gleich zweimal ins eigene Tor traf.

Montag, 01.05.2017, 04:05 Uhr

 
 

Ein kurioses Fußballspiel gewann Fortuna Seppenrade am Sonntagnachmittag in der Kreisliga B 2 Ahaus/Coesfeld beim SV Gescher 3 mit 4:3 (0:1).

Die Qualität des Spiels ließ aber einiges zu wünschen übrig. Bei beiden Mannschaften lief nicht viel zusammen. Dennoch hatte Gescher zu Beginn mehr Fortune und ging mit zwei Treffer in Front. Nach der Pause schnellte der Puls von Gästetrainer Oliver Ridder auf 180. Drei Minuten nach dem Anschlusstreffer ging ein Rückpass der Gastgeber ins eigene Tor – Ausgleich. Zehn Minuten vor Schluss, nach dem 3:2 der Gescheraner, köpfte der gleiche Spieler wieder ins eigene Tor – Ausgleich. Vier Minuten vor Schluss erzielte Michael Arnsmann den Siegtreffer.

„Ich hab schon viel gesehen, aber das war verrückt“, so der Kommentar von Seppenrades Coach Ridder.

Fortuna: P. Franke – Bergmann (72. M. Franke), Ewers, Kruse, Prumann – Becker, Lüling, Holtermann, , Haverkamp – Engberding (24. Mühlberger), Arnsmann (90. Kemmann). Tore: 1:0 Teriet (30.), 2:0 Brinker (52.), 2:1 Arnsmann (56.), 2:2 Berlemann (59./ET), 3.2 Thiyader (76.), 3:3 Berlemann (78./ET), 3:4 Arnsmann (86.). Beste Spieler: Arnsmann, Becker.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4802178?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F4846091%2F4968355%2F
Atomkraftgegner blockieren Bahnstrecke zwischen Münster und Gronau
Zugausfälle: Atomkraftgegner blockieren Bahnstrecke zwischen Münster und Gronau
Nachrichten-Ticker