Rudern
Lena Sarassa mit deutschem Nachwuchs auf der Jagd nach Gold

Lüdinghausen -

Wenige Wochen nach Platz zwei im Vierer bei der Junioren-Europameisterschaft hat Lena Sarassa die nächste Medaille im Visier. Die Ruderin vom RV Lüdinghausen tritt mit dem deutschen Achter bei der Junioren-WM in Litauen an.

Mittwoch, 02.08.2017, 19:08 Uhr

Lena Sarassa – hier beim Training im Einer auf dem heimischen Dortmund-Ems-Kanal – hat mir dem deutschen Achter den WM-Titel der Juniorinnen im Visier.
Lena Sarassa – hier beim Training im Einer auf dem heimischen Dortmund-Ems-Kanal – hat mir dem deutschen Achter den WM-Titel der Juniorinnen im Visier. Foto: Christian Besse

Heil angekommen ist Lena Sarassa im litauischen Trakai. Das Nachwuchstalent des Rudervereins Lüdinghausen nimmt dort ab dem heutigen Donnerstag an der Junioren-Weltmeisterschaft teil.

Nach Platz zwei bei der Junioren-Europameisterschaft im Vierer vor wenigen Wochen in Krefeld kann sie nun den nächsten Coup landen: Die Hiddingselerin sitzt im Mittschiff des Deutschland-Achters auf Platz fünf und hat mit dem Nationalteam den Weltmeistertitel im Visier.

Insgesamt 59 Nationen nehmen in Litauen an der Meisterschaft teil. Neun davon stellen einen Juniorinnen-Achter. Das erste Mal ernst wird es für Sarassa und ihre acht Teamkameradinnen am Donnerstagvormittag. Bei den dann stattfindenden Vorläufen entscheidet sich, ob die deutschen Juniorinnen direkt das Ticket für die Finalteilnahme lösen können. Andernfalls muss am Freitag der Umweg über den Hoffnungslauf genommen werden. Für Sonntag stehen dann die Finalläufe auf dem Programm.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5051986?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Beim Stadtfest spielt überall die Musik
Hunderte Stadtfest-Besucher blieben am Samstag vor der Bühne am Drubbel stehen, als die Glamrocker von „Reisegruppe Hardcore“ in ausgefallenem Dress 80er-Jahre-Hits coverten.
Nachrichten-Ticker