Discgolf: Westdeutsche Meisterschaften
Die Jugend von Discgolf Lüdinghausen beeindruckt

Lüdinghausen -

Im Phönixpark Beckum wurde die jährliche Westdeutsche Meisterschaft ausgetragen, an der vier Lüdinghauser teilnahmen – mit großem Erfolg.

Mittwoch, 13.09.2017, 21:09 Uhr

Als zielsicher präsentierten sich die jungen und erfahreneren Sportler von Discgolf Lüdinghausen in Beckum.
Als zielsicher präsentierten sich die jungen und erfahreneren Sportler von Discgolf Lüdinghausen in Beckum. Foto: Discgolf Lüdinghausen

Im Phönixpark Beckum waren die Sportler von Discgolf Lüdinghausen im Rahmen der Westfalentour am Start. Gespielt werden auf der Tour jeweils zwei Runden über jeweils zwölf Bahnen. Michael Sinne gewann gleich bei seinem ersten Turnier in seiner Klasse. Adrian Juba und Carsten Rohrmann wurden in ihrer Klasse mit der gleichen Wurfzahl hervorragende Zweite. Bernhard Boor landete in seiner höheren Spielklasse im guten Mittelfeld.

24 Stunden später wurde an gleicher Stelle die jährliche Westdeutsche Discgolfmeisterschaft ausgetragen, an der vier Lüdinghauser teilnahmen. Für diesen Wettbewerb wurde der Parcours um sechs Bahnen erweitert, so dass die Teilnehmer zwei Runden à 18 Bahnen werfen mussten.

Nach einer hervorragenden ersten Runde belegte Juba den vierten Platz in der Open-Klasse und qualifizierte sich damit für den Leader-Flight. In der zweiten Runde spielte er gegen den amtierenden Deutschen Meister Kevin Konsorr um die Podestplätze. Am Ende wurde Konsorr erwartungsgemäß Westdeutscher Meister. Juba belegte mit insgesamt 109 Wurf einen sehr guten fünften Platz in der Gesamtwertung.

Die U 16-Junioren Lennart Boor und Philipp Horstmann standen am Ende ihrer ersten Westdeutschen Meisterschaft sogar auf dem Treppchen. Horstmann wurde hinter dem für den Nationalkader nominierten David Strott aus Dortmund Zweiter, Lennart Boor Dritter. Bernhard Boor, der ebenso wie Juba an beiden Turniertagen aktiv war, verpasste in der Ü 40-Klasse nur knapp das Treppchen und wurde mit 121 Wurf Vierter.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir sogar in der Open-Klasse mithalten können und unsere Junioren so erfolgreich abgeschnitten haben“, so Bernd Horstmann, der Vorsitzende von Discgolf Lüdinghausen. „Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei. Wir haben noch weitere Nachwuchsspieler, die sich 2018 mit den Besten messen möchten.“

 

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5148776?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Ein Zoo-Künstler unter Geiern
Prof. Ulrich Martini unter Geiern: Mit den lebensgroßen Nachbildungen der Aasfresser hat der frühere Fachhochschul-Dozent den Eingangsbereich zum Geier-Restaurant an der Großvogelvoliere des Allwetterzoos originell gestaltet.
Nachrichten-Ticker