Fußball: Ferien-Camp
Union-Ferien-Camp macht Laune

Lüdinghausen -

Bislang hat Union Lüdinghausen – wie so viele andere Vereine – externe Anbieter mit der Durchführung seiner Nachwuchs-Camps betraut. Jetzt haben sie am Westfalenring eine interne Lösung gefunden. Die Kinder sind begeistert.

Donnerstag, 02.11.2017, 20:11 Uhr

Spiel und Spaß stehen am Westfalenring im Vordergrund, wie man sieht. Dafür, dass der Nachwuchs darüber hinaus etwas lernt, sorgen Philipp Plöger (weißes Shirt) und sein Team.
Spiel und Spaß stehen am Westfalenring im Vordergrund, wie man sieht. Dafür, dass der Nachwuchs darüber hinaus etwas lernt, sorgen Philipp Plöger (weißes Shirt) und sein Team. Foto: flo

Philipp Plöger , Neuzugang des SC Union Lüdinghausen , ist nicht nur ein prima Fußballer, sondern auch ein sehr fähiger Nachwuchstrainer. Der Inhaber der DFB-Elite-Jugend-Lizenz hat in den Ferien bereits für mehrere Profivereine gearbeitet (WN berichteten).

Was bei Hannover 96 , dem VfL Bochum oder dem FC Ingolstadt zur Zufriedenheit aller klappt, sollte doch auch am Westfalenring funktionieren, haben sich die Union-Verantwortlichen gedacht. Und erstmals ein Ferien-Camp in Eigenregie, unter Plögers Leitung, angeboten. So tummeln sich seit gestern 25 Kinder und Jugendliche im Stadion. Die Resonanz findet Plöger „okay, dafür, dass es eine Premiere ist und der Vorlauf relativ kurz war“. Ganz besonders freut sich der Ex-Oberliga-Mann darüber, dass rund zehn Nachwuchskicker aus Hiltrup, wo er bis zum Sommer tätig war, den Weg in die Steverstadt gefunden haben: „So schlecht kann meine Arbeit dort also nicht gewesen sein“, schmunzelt Plöger.

Unterstützt wird der Camp-Leiter, der auch die U 19 und die Minikicker vor Ort coacht, von zwei weiteren Union-Nachwuchstrainern sowie Spielern der U 15. Um die Sechs- bis Zwölfjährigen an den drei Tagen – am Samstag endet das Camp – bei Laune zu halten, setzen die Übungsleiter vor allem auf spielerische Inhalte. Sei es auf dem Platz beim Zielschießen oder bei Koordinationsübungen, sei es in der Pause beim Fußball-Quiz.

Nach dem erfolgreichen Testlauf wolle Union das Ferienlager künftig zwei Mal im Jahr – und dann über volle fünf Tage – anbieten, heißt es.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5262118?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Bomben ohne Verfallsdatum
Susanne Reckhorn-Lengers und Jörg Rosenkranz, bei der Berufsfeuerwehr für die Kampfmittelüberprüfung zuständig, mit einem Luftbild über die Bombenabwürfe im Bereich Loddenheide
Nachrichten-Ticker