Tischtennis: Bezirksmeisterschaften
Patricia Janasik und Larissa van Boxel siegen bei den Damen A

Ottmarsbocholt/Lüdinghausen/Senden -

Eine Woche nach den Kreismeisterschaften standen die Spieler des Kreises Südmünsterland in Münster elf Mal auf dem Siegertreppchen – unter anderem Aktive von Union Lüdinghausen, Westfalia Senden und allen voran BW Ottmarsbocholt.

Dienstag, 07.11.2017, 22:11 Uhr

Patricia Janasik von BWO sicherte sich in der Damen-Königsklasse gleich zwei Mal die Krone.
Patricia Janasik von BWO sicherte sich in der Damen-Königsklasse gleich zwei Mal die Krone. Foto: Christian Besse

Nur eine Woche nach den Kreismeisterschaften in Lüdinghausen und Ascheberg standen die Spieler des Kreises Südmünsterland bei den Bezirksmeisterschaften in Münster elf Mal auf dem Siegertreppchen. Allerdings enttäuschte der Nachwuchs, hier konnte nur ein Titel geholt werden.

Bei den Damen A siegte im Einzel Patricia Janasik vor Larissa van Boxel (beide vom Regionalligisten BW Ottmarsbocholt). Im Doppel siegten die beiden Mannschaftskolleginnen gemeinsam. Allerdings gewannen sie ganz knapp mit 3:2 (11:9 im fünften Satz). Hier musste sich Gina Ripploh (ebenfalls von BWO) mit Tahmass (Schalke 04) nur knapp geschlagen geben. Im Herren-B-Doppel holte sich Fabian Richard von Union Lüdinghausen mit Kevin Junker aus Münster den Titel. Im Einzel wurde Richard Dritter. Bei den Herren C hatte Sekan Secgin (BW Ottmarsbocholt) nur knapp im Endspiel mit 2:3 das Nachsehen. Dritter im 20er-Feld wurde Benedikt Wüstefeld (TTF Lünen).

Ghassan Alnadawy von der DJK Westfalia Senden) holte bei den Herren F beide Titel: Im Einzel gewann er gegen Deniz Sulejman aus Hiltrup, mit Sulejman gemeinsam das Doppel. Christian Schroer (TTV Preußen 47 Lünen) war bei den Senioren 40 erfolgreich. Im Endspiel gewann er 3:0. Im Halbfinale hatte er beim 3:2 mehr Mühe gegen Carsten Fengler aus Ottmarsbocholt. Immerhin Zweiter wurde Fengler im Doppel mit seinem Partner aus Kirchhellen.

Noch einen Titel holte der Kreis Südmünsterland bei den Senioren 50. Dirk Zagorski von Union Lüdinghausen) gewann im Endspiel klar mit 3:0. Mit dem gleichen Ergebnis hatte Zagorski im Kreisderby gegen Martin Brocke (TTC Werne 98) das Halbfinale gewonnen. Auch im Doppel blieb Zagorski ungeschlagen. Mit Andreas Mahl aus Gelsenkirchen holte er seinen zweiten Titel. Martin Brocke wurde mit Holger Schreiber (Schalke 04) immerhin Zweiter.

Bei den Senioren 65 musste sich Johannes Potjans (TTF Lünen) mit dem dritten Platz begnügen. Die Senioren-70-Klasse war besonders hart umkämpft. Der Dorstener Pöppelbuss siegte vor Gerd Schalk (Union Lüdinghausen). Mit dem dritten Platz musste sich Günter Göbel zufrieden geben, er hatte das schlechtere Satzverhältnis als die ersten Beiden. In der Doppelkonkurrenz holte sich Schalk mit Pöppelbuss den Titel. Im Endspiel gewannen sie gegen Göbel und Rudi Laupichler (TTF Lünen). In der Senioren-80-Klasse spielten nur Rudi Laupichler und Lothar „Icke“ Behrendt (TTV Preußen 47 Lünen). Laupichler holte den Titel mit einem 3:0-Sieg.

In den Nachwuchswettbewerben enttäuschten die Spieler aus dem Kreis Südmünsterland. Nur in der Schüler-A-Klasse holte Milad Osmani (TTC BW Datteln) einen Titel. Im Endspiel siegte er mit 3:1. Zena AlNadawy (DJK Westfalia Senden) holte bei den Schülerinnen C einen dritten Platz im Einzel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5273284?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nachrichten-Ticker