Basketball-Landesliga
Union Lüdinghausen nun alleine auf dem Platz an der Sonne

Lüdinghausen -

Union Lüdinghausen bleibt an der Tabellenspitze. Die Schwarz-Roten drehten nach schleppendem Beginn gegen den ATV Haltern auf.

Montag, 27.11.2017, 18:11 Uhr

Er beißt nicht, sondern will nur spielen: Max Rappl feierte nach zwei Jahren ein erfolgreiches Comeback.
Er beißt nicht, sondern will nur spielen: Max Rappl feierte nach zwei Jahren ein erfolgreiches Comeback. Foto: Besse

Mit einem souveränen 89:51-Sieg (38:28) gegen den Oberligaabsteiger ATV Haltern haben die Basketballer von Union Lüdinghausen souverän ihre Tabellenführung in der Landesliga verteidigt.

Dabei stand das Spiel unter schlechten Voraussetzungen, verfügte Trainer Georg Kremerskothen doch am Sonntagmorgen nur über sieben spielfähige Spieler. Felix Wentzel stellte sich dann trotz Grippe zur Verfügung, zudem standen mit Marvin Ikeji aus der zweiten Mannschaft von Union und Max Rappl zwei weitere Spieler zur Verfügung, wobei Rappl sein erstes Spiel seit über zwei Jahren machte.

Entsprechend schleppend kamen die Lüdinghauser ins Spiel. Haltern, selbst nur zu acht angetreten, hielt gut mit und lag immer leicht in Führung. So ging das erste Viertel mit 16:13 an die Gäste. Union stellte zu Beginn des zweiten Viertels auf Manndeckung um und kam dadurch besser ins Spiel. Offensiv wurde gleichmäßig gepunktet, die aggressive Verteidigung machte es Haltern zunehmend schwer mitzuhalten. So gingen die Lüdinghauser mit einer Zehn-Punkte-Führung in die Pause.

Die zweite Halbzeit gehörte dann ganz den Gastgebern. Insbesondere Hannes Fink drehte auf und machte 26 seiner insgesamt 31 Punkte im dritten und vierten Viertel. Es wurde weiter konsequent verteidigt, hier überzeugte vor allem Florian Surmann gegen den besten Halterner Spieler und Center Kuhweider, dem er in 40 Minuten nur 15 Punkte erlaubte. Der Union-Vorsprung wurde konsequent ausgebaut, sodass Trainer Kremerskothen bis auf den geschonten Felix Wentzel alle Spieler entsprechend einsetzen konnte.

Da der bisher punktgleiche RC Borken im Spitzenspiel gegen den Dritten Kinderhaus verlor, steht Lüdinghausen nunmehr allein an der Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag geht es nach Hiltrup.

Union: Grudev (7 Punkte), Schulze-Pals (15), Fink (31), Kremerskothen (2), Kroter (9), Rappl, Surmann (16), M. Ikeji (3). Wentzel, Bücker (6)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5317222?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nachrichten-Ticker